Weixdorfer Männer sind Landesmannschaftsmeister!!

5. Juli 2014 in Wettkampfberichte

Wettkampfberichte

Am heutigen Samstag setzen sich die Weixdorfer Männer mit 5:2 gegen den PSV Kamenz durch und unterlagen im zweiten Duell knapp der HSG Mittweida mit 3:4.

Damit schließen die Männer die Verbandsliga-Saison als LANDESMANNSCHAFTSMEISTER ab!

2014ligaende

Am gestrigen Samstag war es soweit. Die Weixdorfer Judoka bestritten ihr Saisonfinale – die Frauen wie auch die Männer.

Die langjährige Freundschaft zum PSV Kamenz, wo unsere Frauen als Gaststarterinnen in der Verbandsliga antreten, gipfelte gestern in einem gemeinsam ausgerichteten Doppelkampftag. Die Lessingstädter übernahmen die Ausrichtung der Frauenliga, danach waren sie als Gastmannschaft der Weixdorfer Männer geladen.

 

In der letzten Woche waren die letzten Vorbereitungen getroffen worden: Am Donnerstag mussten Matten aus Hellerau nach Weixdorf chauffiert werden um eine ausreichende Mattenfläche zu legen, am Freitag wurde nach gemeinsamen public viewing der Rest der Matten, Tische, Stühle, Imbiss undsoweiterundsofort in die Gerhard-Grafe-Halle transportiert, alles aufgebaut und chic gemacht, damit wir Samstag die Gäste empfangen konnten.

 

Verbandsligafinale Frauen:

Pünktlich 9:00 Uhr zum Vorwiegen schlugen die Frauenmannschaften des JC Jena, JV Ippon Rodewisch, VfB Hellerau-Klotzsche, PSV Leipzig, Chemnitzer PSV und SV Einheit Altenburg in der Halle auf.

Das Turnier begann 10:30 mit der Ehrung von Sportfreund Ingo Lange, dem langjährigen Staffelleiter beider Ligen, dem der dritte Dan verliehen wurde.

 

Insgesamt wurden elf Begegnungen zwischen den anwesenden Teams ausgetragen. Im Ligasystem Jeder-gegen-Jeden waren am 13. Mai in Jena bereits zehn Duelle gefochten wurden, wobei der PSV Kamenz an diesem Tag nur zwei Begegnungen bestreiten musste. Blieben für den zweiten und letzten Kampftag noch vier Gegner offen.

 

Die Frauen starteten gegen den SV Einheit Altenburg und konnten ein klares 6:0 erringen (Gewichtsklasse -48 kg von beiden Teams unbesetzt). Dabei war Viola in der Klasse -57 kg für einen der Siegpunkte verantwortlich.

20140705_judo_vl_frauen_5869

 

20140705_judo_vl_frauen_5888

 

20140705_judo_vl_frauen_5922

 

20140705_judo_vl_frauen_5923

 

20140705_judo_vl_frauen_5924

 

20140705_judo_vl_frauen_5967

 

20140705_judo_vl_frauen_5971

 

20140705_judo_vl_frauen_5975

 

20140705_judo_vl_frauen_5996

 

20140705_judo_vl_frauen_6007

 

20140705_judo_vl_frauen_6008

 

20140705_judo_vl_frauen_6010

 

20140705_judo_vl_frauen_6012

 

20140705_judo_vl_frauen_6020

 

20140705_judo_vl_frauen_6024

 

20140705_judo_vl_frauen_6027

 

Weiter ging es gegen den JV Ippon Rodewisch, was schon eine schwierigere Aufgabe darstellte. Nach einem Unentschieden in der Auftaktbegegnung Tina Hohlefeld/Sabine Goller (-52 kg), gingen je ein Punkt kampflos an Rodewisch (-48 kg) und Kamenz (Tasmin, -70 kg), ehe sich Vivien in der Klasse -63 kg Cassandra Wappler geschlagen geben musste. Da die letzten drei Kämpfe komplett an den PSV Kamenz gingen, darunter auch ein Sieg von Viola, siegte der PSV mit 4:2.

 

20140705_judo_vl_frauen_6094-smile

 

20140705_judo_vl_frauen_6127

 

20140705_judo_vl_frauen_6131

 

20140705_judo_vl_frauen_6159

 

20140705_judo_vl_frauen_6190

 

20140705_judo_vl_frauen_6214

 

20140705_judo_vl_frauen_6228

 

20140705_judo_vl_frauen_6230

 

Im dritten Mannschaftskampf ging es gegen den VfB Hellerau-Klotzsche, ebenfalls unbesetzt bis 48 kg. Vivien konnte einen Sieg zum Gesamtergebnis von 4:2 beitragen.

 

20140705_judo_vl_frauen_6308

 

20140705_judo_vl_frauen_6323

 

20140705_judo_vl_frauen_6325

 

20140705_judo_vl_frauen_6327

 

20140705_judo_vl_frauen_6333

 

20140705_judo_vl_frauen_6388

 

20140705_judo_vl_frauen_6405

 

20140705_judo_vl_frauen_6423

 

20140705_judo_vl_frauen_6425

 

20140705_judo_vl_frauen_6460

 

 

Nur im letzten Kampf gegen den Favoriten und späteren Erstplatzierten JC Jena mussten die Kamenzer/Weixdorfer sich beugen. Die beiden Punkte auf Kamenzer Seite konnten Tina und Tasmin erzielen, die anderen fünf gingen leider an Jena.

 

20140705_judo_vl_frauen_6691

 

20140705_judo_vl_frauen_6759

 

20140705_judo_vl_frauen_6769

 

20140705_judo_vl_frauen_6777

 

20140705_judo_vl_frauen_6795

 

Mit diesen drei Siegen arbeiteten sich unsere Frauen auf den dritten Rang vor und durften sich am Ende also über

Bronze

freuen.

20140705_judo_vl_frauen_6930

 

20140705_judo_vl_frauen_6945 20140705_judo_vl_frauen_6946

 

20140705_judo_vl_frauen_6985

 

20140705_judo_vl_frauen_6996

 

Der erste Platz ging haarscharf an den JC Jena, der in den Unterpunkten dem PSV Leipzig überlegen war.

 

20140705_judo_vl_frauen_6956

PSV Leipzig

 

20140705_judo_vl_frauen_6968

JC Jena

 

 

Zusammenfassung

Name / Kämpfe – Siege – Niederlage

Haupt, Viola 2 2
Haupt, Vivien 3 1 2
Hirschfeld, Tasmin 3 2 1

 

Die volle Bildersammlung von Bernd Köhler findet ihr hier.

 

Verbandsligafinale Männer:

Parallel zur Siegerehrung der Frauen begannen die Männer sich warmzumachen und starteten fast pünktlich mit dem Finale ihrer Verbandsligasaison.

 

[Bild nicht gefunden]

 

Als Tabellenführer und bisher ungeschlagen wollten die Weixdorfer natürlich ALLES und so sah die Aufstellung auch aus. Gut besetzt, topfit und unendlich motiviert:

– 60 kg: Dominic Albrecht, Adrian Orzyszek

20140705_judo_vl_maenner_7538

– 66 kg: Markus Herold, Conrad Prusas

20140705_judo_vl_maenner_7510 20140705_judo_vl_maenner_7511

– 73 kg: Maximilian Lutoschka, Maks Sieger

– 81 kg: Jörg Schreiber, Tobias Krauthakel

20140705_judo_vl_maenner_7508

– 90 kg: Mario Conzendorf, Torsten Keil, André Nossol, Roland Langer, Moritz Haupt

20140705_judo_vl_maenner_7542 20140705_judo_vl_maenner_7544 20140705_judo_vl_maenner_7504

– 100 kg: Martin Weiher

20140705_judo_vl_maenner_7546 20140705_judo_vl_maenner_7502

 

img_8717

 

Als Gastgeber waren wir in der komfortablen Beobachterrolle und durften zuerst die Begegnung der Gäste ansehen.

 

PSV Kamenz vs. HSG Mittweida: 4:3 (40:30)

Obwohl im Fliegengewicht unbesetzt, konnte der PSV Kamenz die HSG Mittweida bezwingen. Die Gesamtkampfzeit von knappen 5:00 min (für alle Kämpfe!!) sprach für sich.

 

PSV Kamenz vs. SG Weixdorf: 2:5 (20:50)

 

20140705_judo_vl_maenner_7209

 

Die Auslosung hatte ergeben dass die Gewichtsklasse -60 kg starten sollte und damit gingen wir mit Adrian kampflos in Führung.

Maximilian benötigte bis 81 kg 1:39 min um Florian Teich mit Punkt auf den Rücken zu befördern.

20140705_judo_vl_maenner_7218

 

20140705_judo_vl_maenner_7223

 

20140705_judo_vl_maenner_7224

 

20140705_judo_vl_maenner_7228

 

20140705_judo_vl_maenner_7231

 

20140705_judo_vl_maenner_7235

 

20140705_judo_vl_maenner_7238

 

20140705_judo_vl_maenner_7240

 

20140705_judo_vl_maenner_7243

 

20140705_judo_vl_maenner_7246

 

20140705_judo_vl_maenner_7250

 

20140705_judo_vl_maenner_7255

 

André zeigte wahnsinnigen Siegeswillen und alles was in ihm steckt und bezwang über seinem eigentlichen Limit -100 kg startend Karsten Neumann mit Uchi-Mata! Das war sicher ein Knackpunkt der Begegnung.

 

20140705_judo_vl_maenner_7259

 

20140705_judo_vl_maenner_7263

 

20140705_judo_vl_maenner_7265

 

20140705_judo_vl_maenner_7267

 

20140705_judo_vl_maenner_7269

 

20140705_judo_vl_maenner_7273

 

Mit dem Sieg von Martin über 100 kg gegen René Wittenberg durch seine Spezialtechnik Soto-Maki-Komi war „der Drops bereits gelutscht“ und Weixdorf lag uneinholbar in Führung!

 

20140705_judo_vl_maenner_7283

 

20140705_judo_vl_maenner_7284 20140705_judo_vl_maenner_7285 20140705_judo_vl_maenner_7286 20140705_judo_vl_maenner_7287

 

20140705_judo_vl_maenner_7289

 

Da konnten wir die klare Niederlage von Torsten (-90 kg) gegen Ex-JCL-Bundesliga Felix Mocker und die Niederlage von „VL-Youngster“ Markus (-66 kg) gegen den langjährigen Ligakämpfer Sandro Gierth verschmerzen.

 

20140705_judo_vl_maenner_7300 20140705_judo_vl_maenner_7307 20140705_judo_vl_maenner_7308 20140705_judo_vl_maenner_7309 20140705_judo_vl_maenner_7310 20140705_judo_vl_maenner_7312

 

 

20140705_judo_vl_maenner_7331 20140705_judo_vl_maenner_7337 20140705_judo_vl_maenner_7339 20140705_judo_vl_maenner_7349 20140705_judo_vl_maenner_7356 20140705_judo_vl_maenner_7361 20140705_judo_vl_maenner_7362 20140705_judo_vl_maenner_7365 20140705_judo_vl_maenner_7367 20140705_judo_vl_maenner_7368 20140705_judo_vl_maenner_7376 20140705_judo_vl_maenner_7378 20140705_judo_vl_maenner_7379 20140705_judo_vl_maenner_7384 20140705_judo_vl_maenner_7386 20140705_judo_vl_maenner_7389

 

Maks konnte im Abschlussduell -73 kg mit O-Goshi gegen Adrian Hertel nochmals punkten und erhöhte auf den Endstand von 5:2 (50:20)!

 

 

20140705_judo_vl_maenner_7406 20140705_judo_vl_maenner_7407 20140705_judo_vl_maenner_7410 20140705_judo_vl_maenner_7411 20140705_judo_vl_maenner_7412 20140705_judo_vl_maenner_7413 20140705_judo_vl_maenner_7417 20140705_judo_vl_maenner_7422 20140705_judo_vl_maenner_7423 20140705_judo_vl_maenner_7427 20140705_judo_vl_maenner_7431 20140705_judo_vl_maenner_7432 20140705_judo_vl_maenner_7436 20140705_judo_vl_maenner_7448

 

Nun fehlte den Männern nur noch der letzte Sieg gegen die HSG Mittweida um die Saison ungeschlagen zu beenden!…

 

SG Weixdorf vs. HSG Mittweida: 3:4 (30:40)

20140705_judo_vl_maenner_7534

 

 … doch es sollte nicht sein.

Dominic startete -60 kg stark gegen Thomas Villmann, den er nach mehrfachem Abknien seines Gegners einfach nach hinten auf den Rücken warf. 1:0

20140705_judo_vl_maenner_7559 20140705_judo_vl_maenner_7563 20140705_judo_vl_maenner_7568 20140705_judo_vl_maenner_7576

 

Maximilian startete nochmal eine Gewichtsklasse höher -81 kg und unterlag hier Viktor Ruppel auf Tani-Otoshi. 1:1

20140705_judo_vl_maenner_7581

 

Torsten lieferte sich mit Partick Hübner -90 kg das zweitlängste Duell des Tages, zog nach 4:11 min aber leider den kürzeren. 1:2

20140705_judo_vl_maenner_7591 20140705_judo_vl_maenner_7606 20140705_judo_vl_maenner_7631

 

Martin konnte über 100 kg gegen Jörg Weichelt ausgleichen. 2:2

20140705_judo_vl_maenner_7671 20140705_judo_vl_maenner_7688 20140705_judo_vl_maenner_7692 20140705_judo_vl_maenner_7700 20140705_judo_vl_maenner_7716

 

Mit einem Sieg durch Andrew Serchenya gegen unseren André durch tiefen Seoi-Nage erhöhte Mittweida wiederum zum Stand von 2:3.

20140705_judo_vl_maenner_7721

 

Und es blieb spannend den Conrad bezwang Bernd Rudolph -66 kg mit einer Hebeltechnik nach ganzen 4:57 min und glich zum 3:3 aus.

20140705_judo_vl_maenner_7737 20140705_judo_vl_maenner_7747 20140705_judo_vl_maenner_7748 20140705_judo_vl_maenner_7749 20140705_judo_vl_maenner_7755 20140705_judo_vl_maenner_7771 20140705_judo_vl_maenner_7772 20140705_judo_vl_maenner_7787 20140705_judo_vl_maenner_7788 20140705_judo_vl_maenner_7827

 

Nun blieb es an Maks den Sieg heimzuholen. Bis 73 kg gegen Marcel Graf startend versagte er leider total und ging innerhalb von 10 sec durch Tomoe-Nage auf den Rücken und verlor.

20140705_judo_vl_maenner_7838

 

Damit endete die Begegnung denkbar knapp mit 3:4 gegen die Weixdorfer.

 

20140705_judo_vl_maenner_7901

 

Doch die Trauer dauerte nur kurz! Der Vereinsvorstand hatte beschlossen dem Team als Lohn für die tolle Saison schicke T-Shirts zu schenken. Diese wurden ausgeteilt, kurz anprobiert und sofort wieder eingesammelt! Warum?

– Die Ergebnisse der Begegnungen des VfL Riesa und des Chemnitzer PSV II waren bei Staffelleiter Ingo Lange eingegangen. Und nur die waren für uns noch wichtig zu kennen. Beiden Teams wäre es möglich gewesen mit zwei Siegen und vielen Kampfpunkten an uns vorbeizuziehen. Glücklicherweise kämpften beide am letzten Kampftag gegeneinander und nahmen sich gegenseitig Punkte weg. Und so konnte der CPSV II zwar beide Begegnungen gewinnen, aber nicht genug Punkte sammeln um uns zu schaden.

Damit belegten die Weixdorfer den ersten Platz der Verbandsliga Sachsen!!!

Die Freude war natürlich riesig!

Und deswegen wurden die T-Shirts auch wieder eingesammelt. Da kommt jetzt noch ein Aufdruck „Landesmannschaftsmeister“ drauf! J

 

Gemäß „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“ mussten nun noch die Matten zurück nach Hellerau, in unser Dojo und auch noch der restliche Kladderadatsch verstaut werden bevor es gemütlich wurde. Bei Grillwurst und Salaten saßen wir noch eine ganze Weile bei schönstem Sommerwetter und feierten unseren Sieg.

img_8724

 

img_8726

 

img_8728

 

 

 

 

Was bleibt noch abschließend zu sagen:

Das Team dankt allen Helfern, Trainingspartnern und Fans, ganz besonders den Trainern Antje und Torsten, dem Coach Robert und den Gaststartern und hofft ihr hattet ebensoviel Freude an unserem Erfolg wie wir selbst. Wir danken euch für alles was ihr in dieser Saison und auch in den Jahren davor für uns getan habt!

Und ich danke dem Team für die vielen Siege, die der Lohn harten Trainings (und auch mancher Verletzungen!) ist, aber noch vielmehr für euren Einsatz, euren Kampfgeist und ganz besonders Zusammenhalt! Auf euch kann ich mich IMMER verlassen, egal worum es geht!

Danke!

Ich freue mich jetzt schon aufs nächste Jahr – egal wie es weitergeht!

 

img_8714

 

Wer alles nochmal ganz genau nachvollziehen will kann unter Sachsenjudo –> Sportgeschehen –> Liga –> Ergebnisse/Tabellen alle Kampflisten der Saison einsehen.

20140705_judo_vl_maenner_7883

 

Zusammenfassung:

Albrecht, Dominic

60

1

1

Orzyszek, Adrian

60

1

1

Herold, Markus

66

1

1

Prusas, Conrad

66

1

1

Lutoschka, Maximilian

73

2

1

1

Sieger, Maks

73

2

1

1

Krauthakel, Tobias

81

Schreiber, Jörg

81

Conzendorf, Mario

90

Langer, Roland

90

Keil, Torsten

90

2

2

Nossol, André

90

2

1

1

Weiher, Martin

100

2

2

 

img_8714_ausschnitt

 

Die vollständige Bildersammlung von Bernd Köhler zum VL-Finale der Männer findet ihr hier.

Danke für die tollen Bilder an Bernd Köhler, Maria Weidner und Fred Szabo.

 

20140705_judo_vl_maenner_7049

Spielerfrauen 😛

1 Antwort zu Weixdorfer Männer sind Landesmannschaftsmeister!!

  1. Am 7. Juli 2014 sagte torsten:

    Ich kann mich Maks nur anschließen: DANKE! An alle! Es war einfach großartig!

Hinterlasse eine Antwort

Du musst Dich einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

Zur Werkzeugleiste springen