Verbandsligaauftakt 2017 – 1. Kampftag in Crimmitschau

8. April 2017 in Wettkampfberichte

Wettkampfberichte

Am ersten Kampftag der sächsischen Verbandsliga 2017 der Männer fuhren wir nach Crimmitschau. Dort hatten wir die zweite Mannschaft des VfL Riesa und den JC Crimmitschau als Gegner vor uns.

Im Kader standen:
-60kg Dominic Albrecht
Richard Kleint
-66kg Maximilian Lutoschka
Jonas Hopke
-73kg Max Sieger
-81kg Oskar Feldmann
Benjamin Schulz
-90kg Torsten Keil
-100kg Martin Weiher
Mario Conzendorf
Coach Robert Junghans

Als erstes starten immer die Gäste, also hieß es VfL Riesa II gegen SG Weixdorf:

+100kg: Henry Badeda vs. Martin Weiher
Martin konnte am Anfang einigen gefährlichen Mattenrand-Situationen ausweichen und auch einen Ansatz bringen, wurde aber später im Boden doch zum Opfer des Gewichtsvorteils des Gegners und wurde in eine Festhalte genommen. 1:0 für Riesa.

-73kg: Alexander Schostek vs. Max Sieger
Nach einen langen ausgeglichenen Kampf in dem Max langer Zeit mit Waza-ari  zurück lag, konnte Max kurz vor Schluss mit Waza-ari ausgleichen und seinen Gegner in eine Festhalte nehmen und diese auf Ippon halten. Ausgleich! 1:1

-81kg: Franz-Alexander Bruhn vs. Oskar Feldmann
Oskar hatte einen erfahrenen Gegner vor sich und konnte einige gute Aktionen starten, wobei er allerdings oft den Griff verlor und so leider keine Wertung erzielen konnte. Leider kam Oskars Gegner mit einem schönen Seoi-nage durch, für den es zu Recht Ippon gab. 2:1 wieder für Riesa.

-90kg: Ronny Ruiz vs. Torsten Keil
Nach einem langen Kampf über die volle Zeit musste Torsten leider als Verlierer von der Matte gehen aber der Kampf war die ganze Zeit ausgeglichen und beide Seiten haben starke Aktionen gezeigt, nur leider fiel der Riesaer immer nur auf den Bauch. 3:1

-66kg: Stefan Eick vs. Maximilian Lutoschka
Als erstes muss man sagen, dass Maximilian zum Vorwiegen noch 67,5 kg wog, was für die 66kg noch 0,5kg zu viel waren (1kg Reisegewicht in der Liga). Dieses halbe Kilo hatte er noch bis zum offiziellen Wiegen mit 2 Judojacken und einen Vereinspulli ausgeschwitzt. Respekt! Und nun hatte er auch einen erfahrenen Gegner vor sich der nicht leicht zu kämpfen war. Und weil das Maximilian noch nicht wirklich ausgepowert hatte, ging dieser Kampf noch über die volle Zeit und beide Seiten schenkten sich nichts. Das einzige was fehlte war das letzte Quäntchen Glück, so gaben wir auch diesen Kampf knapp mit Waza-ari ab. 4:1 für Riesa, damit war der Drops schon gelutscht aber deswegen geben wir uns noch nicht auf, da wir wissen dass die Unterpunkte auch noch zählen.

-100kg: Paul Starke vs. Mario Conzendorf
Mario hatte mit dem erfahrenen Bundesliga-Kämpfer ein ziemlich schweres Los. Mario konnte im Griffkampf und im Boden sehr gut gegen halten, musste sich dann aber den langen Beinen des Gegners geschlagen geben. 5:1

-60kg: Martin Müller vs. Dominic Albrecht
Unser kleiner Punktegarant Dominic wurde auch diesmal seiner Rolle gerecht. Dominic konnte nach kurzem Standkampf seinen Gegner in eine Festhalte nehmen, aus der es auch kein Entrinnen mehr gab.

Damit war der Endstand 5:2 für Riesa, was erstmal eindeutig klingt, es aber keineswegs war. Mit etwas mehr Glück hätte es auch anders ausgehen können.

Danach standen sich der VfL Riesa II und der JC Crimmitschau gegenüber. Der gesamte Mannschaftskampf war sehr ausgeglichen, so dass es zum letzten Kampf 3:3 stand und dieser letzte Kampf ging dann auch noch in das Golden-Score, das jetzt neu in der Liga ist. Dieser Kampf wurde dann in einer unübersichtlichen Situation für den VfL Riesa II gewertet, also 4:3 für Riesa.

Im dritten und letzten Mannschaftskampf hieß es dann JC Crimmitschau gegen SG Weixdorf.

+100kg: Karl Theuring vs. Martin Weiher
Dieser Kampf ging auch wieder über die volle Zeit, doch auch dieses Mal lagen wir hinten. Martin konnte zwar kurz vor Schluss noch einen Waza-ari werfen, ist aber vorher zweimal auf einen gefallen, somit 1:0 für Crimmitschau.

 -73kg: Christian Engelmann vs. Max Sieger
Max hatte einen sehr großen Gegner, der es auch wusste seine Größe zu nutzen. Beide Kämpfer waren sehr aktiv und nutzten jede Chance, doch leider ohne Erfolg. Der Kampf ging ins Golden-Score, bei dem Max seinen Gegner mit einen Ouchi-gari überraschte und auch eine Wertung erhielt und damit als „Sieger“ raus ging. 1:1 Ausgleich, wie vorhin!

-81kg: Sebastian Papst vs. Oskar Feldmann
Oskar bekam einen sehr quirligen Gegner ab und leider hat sich Oskar von dieser Hektik anstecken lassen, was ja sonst nicht gerade Oskars Kampfstil ist. Damit konnte Oskars Gegner ihn leider überrumpeln und auch als Sieger hervorgehen. 2:1.

-90kg: Marco Grehl vs. Torsten Keil
Und wieder ein Kampf über die volle Zeit zu unserem Nachsehen. Torsten konnte viele gute Situationen schaffen und auch durchbringen aber es fehlte wieder das Quäntchen Glück. Viele Gute Fußwurf-Ansätze wo Torstens Gegner auch fiel, aber halt nie auf eine Wertung. Somit stand es jetzt 3:1.

-66kg: Tobias Stürz vs. Maximilian Lutoschka
Maximilian braucht anscheind eine ausgedehnte Erwärmung. Nachdem er noch das halbe Kilo herausgeschwitzt hatte und einen starken Kampf gegen Riesa hatte, konnte er nun recht zügig einen Übergang vom Stand zum Boden nutzen um seinen Gegner in die Festhalte zu nehmen, wo er dann auch blieb. 3:2, noch ist alles möglich!

-100kg: Jaroslav Masalykin vs. Mario Conzendorf
Mario stand einen deutlich kleineren Kraftpaket gegenüber. Mario konnte gut mitkämpfen und kam im Boden auch aus einer Festhalte wieder raus. Im Stand kam es dann zum Seoi-nage-Angriff von Marios Gegner, den Mario auch gut abblocken konnte, dabei geriet er aber so in Rücklage,  dass er selber nach hinten ausweichen musste. Das konnte Marios Gegner gerade noch so nutzen und Mario ging nach hinten ab, Ippon. 4:2 nach dem vorletzten Kampf. Schade, damit war Crimmitschau schon Sieger. Aber auch hier hieß es: „Wir brauchen auch die Unterpunkte!“

-60kg: Sebastian Schmidt vs. Dominic Albrecht
Dominic konnte den ganzen Kampf dominieren und zum Schluss mit einer De-ashi-barai/Festhalte-Kombination gewinnen.

Damit hatten wir knapp mit 4:3 verloren, was auch wieder anders hätte ausgehen können. Schade!

Somit gab es an diesem 1. Kampftag keine Punkte aber das werden wir noch ändern! Deswegen heißt es fleißig weiter trainieren, dass wir zum 2. Kampftag am 29.4. fit sind.

Aktuelle Tabelle beim Sachsenjudo im Bereich Erwachsenensport

Hinterlasse eine Antwort

Du musst Dich einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

Zur Werkzeugleiste springen