Verbandsliga Sachsen 1. Kampftag: Zwei Heimniederlagen für die SG Weixdorf

29. März 2015 in Wettkampfberichte

Wettkampfberichte

Am gestrigen ersten Kampftag der sächsischen Verbandsliga empfing die SG Weixdorf die TSG Oederan und den AC Taucha. Die Weixdorfer gingen als Landesmannschaftsmeister 2014 an den Start und wollten natürlich zeigen dass der Vorjahrestitel zurecht nach Dresden gegangen war. Leider musste sich die Männermannschaft in beiden Begegnungen knapp geschlagen geben und bleibt damit vorerst punktfrei auf Platz 7 der Tabelle, aber wir machen einen fairen Kampfsport, können mit Niederlagen umgehen und haben noch drei Kampftage vor uns!

Das eingespielte Helferteam um Organisator Robert Junghans traf sich 10:00 zum Mattentransport und war bereits nach einer knappen Stunde mit dem Aufbau in der Gerhard-Grafe-Halle fertig. Die Kämpfer und Gäste trudelten gegen 12:00 ein. Weixdorf konnte fast alle gemeldeten Starter auf heimischem Parkett auffahren:

-60 kg: Dominic Albrecht

-66 kg: Markus Herold, Adrian Orsyszek, Fred Szabo

-73 kg: Maximilian Lutoschka, Max Sieger, Eckart Schröder

-81 kg: Jörg Schreiber, Benjamin Schulz

-90 kg: André Nossol, Torsten Keil, Mario Conzendorf, Jonas Haupt, Moritz Haupt, Roland Langer, Robin Herold

-100 kg: Martin Weiher

Coaches: Robert Junghans, Antje Pappermann

alle-kaempfer-weixdorf

 

Also insgesamt 17 Kämpfer! Aber auch die Gäste ließen sich nicht lumpen und konnten 13 respektive 15 Athleten auffahren.

alle-kaempfer

 

Allerdings nicht so schick gekleidet wie die Gastgeber! Den unsere treuen weiblichen Fans hatten sich wieder etwas besonderes einfallen lassen: In liebevoller Kleinarbeit hatten die Mädels uns Team-Mützen gehäkelt! Wenige Männermannschaften haben solch ein modisches Accessoire und solchen Rückhalt im Verein! Danke an alle fleißigen Strickliesel! Wir finden die Mützen wirklich toll! Und sie sind echt warm! Einen kühlen Kopf behalten fällt da schwer 😉

gruppenfoto-mit-muetze

 

Ab sofort heißt die Wettkampfcheckliste also:

– Judopass

Judogi

– passendes Gewicht

– Mütze!

gruppenfoto-alle

Danke!

 

 

Pünktlich 14:00 begann die sächsische Liga-Runde 2015 mit der Begegnung TSG Oederan gegen AC Taucha, die Taucha mit 5:2 (50:17) klar machen konnte.

 

TSG Oederan vs. SG Weixdorf: 4:2 (37:20)

erste-aufstellung

Danach griffen die Weixdorfer ins Kampfgeschehen ein: -90 kg lieferte sich Torsten Keil mit Kai Metzler (schwarz) ein spannendes Duell. Torsten wurde mit einer Kontertechnik auf Yuko geworfen, drehte im weiteren Kampf aber auf und brachte einige Uchi-Mata/Ko-Uchi-Gari-Ansätze. Tiefen Seoi-Nage-Versuchen seines Gegners konnte er geschickt entgehen, musste aber einen Passivitätsshido einstecken. Mit einem Ko-Soto-Gake seinerseits konnte Torsten die Wertung ausgleichen und einige starke Feger später sah sein Gegner inaktiv aus und musste ebenfalls eine Strafe hinnehmen. Damit war nach Ablauf der fünf Minuten auf beiden Seiten Punktgleichstand und der Kampf endete Hiki-Wake (Unentschieden).

erster-kampf-torsten-1

 

erster-kampf-torsten-2

 

Darauf trat André Nossol über seinem eigentlichen Limit in der -100 kg-Klasse gegen Roy Pieth (braun) an. Ein starker Uchi-Mata-Ansatz gegen seinen größeren Gegner führte leider zu keiner Wertung, allerdings konnte André ihm einen Shido für abgebeugte Kampfesweise einbrocken. Leider fiel André auf einen Tani-Otoshi seines Gegners und musste den Kampf abgeben.

erster-kampf-andre-1

 

erster-kampf-andre-2

 

Im dritten Duell hatte Maximilian Lutoschka ebenfalls über Limit einen extrem schweren Stand gegen Danny Scheithauer (4. Dan!!!). Mit einer wahnsinnigen Selbstsicherheit warf der erfahrene Schwarzgurt Harai-Goshi und setzte sofort eine Armhebeltechnik an, die Maximilian zur Aufgabe zwang.

Anschließend traf Max Sieger auf Amadeus Veit (schwarz) und hatte ein wertungsreiches Duell. Seine inkonsequenten Angriffe nach vorn wurden häufig gekontert sodass er am Ende einen Waza-Ari und zwei Yuko gegen eine eigene kleine Wertung stehen hatte. Da änderten auch die beiden Strafen auf beiden Seiten für Raustreten (Max) und Passivität (Veit) nichts und nach Ablauf der Kampfzeit war Oederan mit 3:0 in Führung und bereits nicht mehr zu schlagen.

erster-kampf-maks-1

 

erster-kampf-maks-2

 

Den Lichtblick des Duells brachte Markus Herold -66 kg gegen Theodor Rößler (braun). Mit starken Hüfttechniken und Uchi-Mata-Gegendrehern konnte Markus in 1:34 min mit zwei Waza-Ari-Wertungen siegen.

erster-kampf-marcus-1

 

erster-kampf-marcus-2

 

Über 100 kg musste Martin Weiher gegen Uwe Drechsel gegen den Gewichtsvorteil seines Gegners ankämpfen, der sich beim Wiegen beharrlich geweigert hatte seins preiszugeben. Drechsel konnte mit O-Soto-Gari einen Waza-Ari erringen und Martin in eine Kesa-Gatame nehmen, die Martin durch eine Beinklammer lösen konnte. Ein zweiter O-Soto-Gari wurde aber leider auf Ippon gewertet und damit war der Kampf beendet.

erster-kampf-martin

 

Im abschließenden Duell im -60 kg-Fliegengewicht traf Dominic Albrecht auf Till Schultz (blau) der mit Uchi-Mata Druck machte. Dominic vermied die Angriffe dreimal mehr oder weniger knapp und konterte den vierten Versuch seines Gegners auf Waza-Ari und zwang seinen Gegner im anschließenden Bodenkampf zur Aufgabe.

erster-kampf-dominic-1

 

erster-kampf-dominic-2

 

Ein weiterer Sieg für Weixdorf, leider blieb das Endergebnis 4:2 (37:20) für Oederan.

 

 

SG Weixdorf vs. AC Taucha: 3:4 (30:40)

zweite-aufstellung

 

Das wohl bekannteste Judo-Sprichwort lautet „Du kannst 100 Fallen, du musst nur 100 mal wieder Aufstehen!“ Getreu diesem Motto wollten die Männer es im zweiten Duell gegen Taucha besser machen.

Jonas Haupt startete bis 90 kg nach langer Verletzungspause furios mit einem Ko-Uchi-Gari auf Ippon gegen Andreas Haudeck (grün).

zweiter-kampf-jonas-1

 

zweiter-kampf-jonas-2

 

Im zweiten Kampf war Martin Weiher -100 kg leider Daniel Mündel (braun) auf Uchi-Mata unterlegen und Taucha konnte ausgleichen.

zweiter-kampf-martin

 

Zwei Siege von Maximilian Lutoschka -81 kg gegen Thomas Decho (orange) mit Uchi-Mata-Gaeshi und anschließender Festhalte und Max Sieger -73 kg gegen Frederic Schreiber (gelb-orange) mit O-Soto-Gari und anschließender Halte brachten Weixdorf mit 3:1 in Führung. Leider lief es danach nicht mehr rund.

zweiter-kampf-maxi1 zweiter-kampf-maxi2

 

zweiter-kampf-maks-2 zweiter-kampf-maks-3

 

Markus Herold musste sich -66 kg gegen Thomas Seyring (braun) mit zwei Waza-Ari-Wertungen geschlagen geben und André Nossol musste sich über 100 kg Till Goldammer (braun) in der Festhalte (122 kg!) beugen. Damit wieder Ausgleich, 3:3, Spannung!

zweiter-kampf-marcus

 

zweiter-kampf-andre

 

Dominic Albrecht traf abschließend -60 kg auf den verdammt schnellen Niels Blagnies (braun). Dieser überraschte mit tiefem Seoi-Nage und erhielt Waza-Ari. Die Technik zog auch ein zweites Mal, diesmal auf Yuko, beim dritten Angriff konnte Dominic der Aktion schon entgehen, lief allerdings in eine Würgetechnik und musste aufgeben (man konnte auch ein ordentliches Würgemal an der Halsseite sehen – die Technik schien gut gewesen zu sein).

zweiter-kampf-dominic

 

Und damit war Taucha leider mit 4:3 (40:30) doch noch an Weixdorf vorbeigezogen und skandierten glücklich „Auswärtssieg, Auswärtssieg!“.

 

Verdammt schade, diesmal war das Glück wohl nicht auf unserer Seite, aber ich denke nach dem letztjährigen Titel war uns allen klar dass dies nicht einfach so zu wiederholen ist und wir weiter hart arbeiten müssen. Und dabei sind wir im Training auf dem besten Weg: mit vollzähliger Truppe und gehörig Einsatz auf der Matte. Jetzt müssen wir das nur noch mit letzter Konsequenz umsetzen! Und die Gelegenheit folgt auf dem Fuße: Am 11. April richten wir bereits unseren zweiten Heimkampf in der Gerhard-Grafe-Halle aus. Gegner sind dann die HSG Mittweida und der Chemnitzer PSV II (Beginn für Zuschauer wieder 14:00). Zeitgleich werden die Frauen ihre Liga-Saison in Jena beginnen.

 

Und zu guter letzt noch ein großes Dankeschön an alle Helfer beim Auf- und Abbau, am Imbiss und sonstiger Organisation sowie den begeisterten Zuschauern. Wir hoffen euch in zwei Wochen wieder in Weixdorf begrüßen zu dürfen und dann das bessere Ende auf unserer Seite zu haben! Auf geht’s Männer!

gruppenfoto

 

Zusammenfassung:

Name / Gewichtsklasse / Kämpfe-Siege-Niederlagen

Albrecht, Dominik 60 2 1 1
Herold, Markus 66 2 1 1
Orzyszek, Adrian 66 0 0 0
Szabo, Fred 66 0 0 0
Junghans, Robert 73 0 0 0
Lutoschka, Maximilian 73 2 1 1
Schröder, Eckart 73 0 0 0
Sieger, Maks 73 2 1 1
Schreiber, Jörg 81 0 0 0
Schulz, Benjamin 81 0 0 0
Conzendorf, Mario 90 0 0 0
Haupt, Jonas 90 1 1 0
Haupt, Moritz 90 0 0 0
Herold, Robin 90 0 0 0
Keil, Torsten 90 1 0 0
Langer, Roland 90 0 0 0
Nossol, Andre 90 2 0 2
Weiher, Martin 100 2 0 2

 

28.3.2015: 7. Platz VL Männer, siehe auch hier

Hinterlasse eine Antwort

Du musst Dich einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

Zur Werkzeugleiste springen