Verbandsliga Frauen und Regionalliga Männer am 20. Juni 2015 in Leipzig

24. Juni 2015 in Allgemein

Der 2. Kampftag der Verbandsliga der Frauen und der 4. Kampftag der Regionalliga der Männer stand zumindest aus Weixdorfer Sicht ganz im Zeichen des Gaststarts. Gingen die Weixdorfer Mädels Viola, Tasmin, Maria und Antje für den PSV Kamenz auf die Matte, unterstützen unsere Jungs Maks, Martin und Dominic den PSC Bautzen. Treff war 7:50 Uhr gemeinsam im Elbepark, denn der Männerkampftag wurde in gleicher Halle im Anschluss an den Frauenkampftag durchgeführt. Und so machten wir uns gemeinsam mit dem Rest des Frauenteams auf den Weg zur Bereitschaftspolizei in Leipzig, wo der PSV Leipzig beide Kampftag in eigener Halle ausrichtete.

Der 2. Kampftag in der Frauenliga ist eine Rückrunde, in der noch einmal gegen alle Teams der Hinrunde vom 1. Kampftag (5 Teams, jeder gegen jeden) gekämpft wurde. Nachdem wir in der Hinrunde alle Mannschaftsbegegnungen für uns entscheiden konnten, waren wir an diesem Tag also die Gejagten.

Das Wiegen ging diesmal irgendwie schneller. Wir traten praktisch mit derselben Mannschaft wie am 1. Kampftag an – mit dem Unterschied, dass die beiden Franzis diesmal die Gewichtsklasse -48kg besetzen konnten.

Im 1. Mannschaftskampf gegen den PSV Leipzig gingen die Weixdorfer Tasmin, Maria und Antje auf die Matte. Tasmin (-70kg) und Maria (-63kg) hatten mit Vostry (ehemalige deutsche Meisterin) und Riede sehr erfahrene Gegnerinnen und mussten ihren Punkt leider abgeben. Antje (-57kg) konnte lediglich ein Unentschieden gegen Münzenberg beisteuern. Die einzigen beiden Punkte für Kamenz holte Tina (-52kg) nach einem kräftezehrenden Kampf über fast die volle Zeit und Rabea als 70erin in der Plus. Somit endete die Begegung 4:2. Heute also kein Start nach Maß!

In der 2. Begegnung ging es gegen den JSV Eilenburg, der stark geschwächt nur 4 Gewichtsklassen besetzen konnte. Damit stand es praktisch schon 3:0 für uns. Von den Weixdorferinnen ging nur Antje (-57kg) gegen Griesbach auf die Matte und konnte mit Seoi-Nage und Sankaku einen Punkt beisteuern. Auch Tina (-52kg) und Franziska Sachse (-48kg) sicherten die Punkte. Nur Winnie musste gegen die ehemalige Junioren-WM-Dritte Lisa Schneider einen Punkt abgeben, sodass der Mannschaftskampf 6:1 für Kamenz endete.

In der 3. Begegnung ging es gegen den Chemnitzer PSV, der bis dahin am 2. Kampftag ungeschlagen war. Tasmin und Viola waren diesmal die Weixdorfer Unterstützung. Tasmin (-70kg) hatte es wieder mit einer ehemaligen Deutschen Meisterin – Anne Ritt – zu tun, die natürlich ihre Klasse zeigte, sodass Tasmin den Punkt abgeben musste. Viola (-57kg) war gesundheitlich geschwächt und hatte heute gegen Gräbner einen schweren Stand. Leicht grün im Gesicht fand sie diesmal im Stand kaum ein Konzept, nutzte aber ihre einzige Chance im Boden und gewann in der Festhalte. Tina und Rabea lieferten wieder sichere Punkte, Darinka und Winnieh mussten aber abgeben und so stand es vor dem letzten Kampf 3:3. Die 48 musste es bringen und Franziska Sachse dominierte den Kampf, musste dann aber plötzlich wegen enormer Übelkeit aufgeben und so verloren wir die Begnung denkbar knapp mit 3:4. Passiert. Lief am 1. Kamppftag scheinbar alles wie am Schnürchen und hatten wir in knappen Situationen immer das nötige Quentchen Glück, war es heute im Zweifelsfall andersherum.

In der 4. Begegnung ging es gegen den JC Jena. Tasmin, Maria und Viola standen als Weixdorferinnen auf der Matte. Tasmin (-70kg) machte gegen Förste einen starken Kampf und konnte im Griffkampf Akzente setzen und Druck ausüben. Als Tassi ihre taktische Linie mal kurz verließ, nutze die Gegnerin dies leider sofort aus und machte den Punkt. Schade! Aber toll zu sehen, dass es klappen kann, wenn man taktisch durchhält. Maria (-63kg) konnte gegen Walluks leider auch keinen Punkt holen und  Viola (-57kg) machte es gegen die junge Grüngurtin Schmidt ganz schön spannend, bevor sie dann doch recht souverän den Punkt für Kamenz sichern konnte. Tina holte ein schwer erkämpftes Unentschieden gegen die ehemalige Deutsche Meisterin U20 -48kg, Darinka, Rabea und Franziska Röder konnten die Punkte sichern und so endete der Mannschaftskampf 4:2 für Kamenz.

Der Kamenzer Coach Hardy war zufrieden. Minimalziel 2 Siege erreicht und damit den 3. Platz gesichert. Klar waren wir nach dem 1. Kampftag Tabellenführer. Aber nach dem heute nicht alles am Schnürchen lief, war wenigstens die Medaille sicher. Aber halt. Tina und Antje zählten die Niederlagen vom PSV Leipzig, die von Jena, die von Kamenz… nix mit 3. Platz… wir waren 2. Na das war eine Freude. Und wie knapp doch alles bei einander lag. Hätten wir den Kampf gegen Chemnitz für uns entschieden – also nur eine einzigen Einzelkampf mehr gewonnen – dann wären wir Landesmeister geworden! Doch das konnte uns nicht traurig stimmen. Wir freuten uns riesig über den 2. Platz, die Silbermedaillen und natürlich die Funktionsshirts, die der PSV Kamenz uns Kämpferinnen spendierte. Dankeschön!

 

Während der Siegerehrung erwärmten sich schon die Männer für den 4. Kampftag der Regionalliga. Für den PSC Bautzen stand heute nur 1 Begegnung auf der Liste. Nämlich gegen RBS Leipzig. Martin durfte heute -100kg antreten, dominierte den Kampf und erfreute unser Auge mit einem blitzsauberen Soto-maki-komi. Maks (-73kg) dominierte in Griff, Kraft und Kondition und geriet, einmal unaufmerksam, dennoch in Rückstand, den er aber Gott sei Dank mit einer Festhalte wieder wegmachen konnte. Dominic (-60kg) und Dirk Günther (-66kg) lieferten super Duelle gegen die erfahrenen Eppler-Zwillinge, sprangen vielen Ansätzen von der Schippe und hatten die ein oder andere Sensation zum Greifen nah, mussten ihre Punkte aber schlussendlich doch abgeben. Da auch die restlichen Bautzner keinen Punkt holen konnten, endete die Begegnung 2:5. In der +100 trat übrigens Murat an und beförderte den Bautzner auf die Matte ohne überhaupt ins Schwitzen zu kommen…

 

Nachdem alle Duschen waren, machten wir natürlich Stopp bei McDonalds. Der PSV Kamenz lud uns zum Sieger-Eis ein und dann ging es auf nach Hause. Unterm Strich doch ein sehr erfolgreicher Tag.

Name Altersklasse Gewichtsklasse ges. gew. verl.
Viola Haupt Fr -57 2 2 0
Antje Pappermann Fr -57 2 1 0
Maria Weidner Fr -63 2 0 2
Tasmin Hirschfeld Fr -70 3 0 3
Dominic Albrecht -60 1 0 1
Maks Sieger -73 1 1 0
Martin Weiher -100 1 1 0

 

Hinterlasse eine Antwort

Du musst Dich einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

Zur Werkzeugleiste springen