U13 räumt in Freiberg ab !

20. September 2004 in Wettkampfberichte

Wettkampfberichte

18.09.04

Am Sonnabend, dem 18.09.04, fuhren sieben Judoka der Altersklasse U 13 zum Bergstädtischen Sportclub Freiberg. Es vertraten die SG Weixdorf: Julia Nossol, Maximilian Lutoschka, Martin Lang, Norman Totzke, Andre Nossol, Marcel Brettschneider und Clifford Jung.

Der Wettkampf begann gegen 10:00 Uhr und trotz einer relativ geringen Teilnehmerzahl, hatten die meisten doch relativ viele Kämpfe zu bestreiten.

Als einziges Mädchen startete Julia in der Gewichtsklasse ? 36 kg:

Ihren ersten Kampf musste sie gegen eine gleichgraduierte Gegnerin abgeben, ihren zweiten Kampf konnte sie jedoch gegen eine höher-graduierte Gegnerin mit Ippon durch Seoi-Nage gewinnen.

Damit belegte sie damit in ihrer Gewichtsklasse den zweiten Platz.

Bei den Jungen traten meist mehrere Teilnehmer aus einem Verein in der selben Gewichtsklasse an.

So auch bei uns: In der Gewichtsklasse ? 35 kg gingen Martin und Maximilian an den Start.

Maximilian gewann seinen ersten Kampf durch einen langen Armhebel, in seinem zweiten Kampf ging er mit Yuko für einen überdrehten Seoi-Nage in Führung und konnte diesen über die volle Kampfzeit verteidigen, und er gewann auch das Halbfinale durch einen Waza-Ari durch Wurf mit anschließender Festhalte.

Damit stand er im Finale.

Martin gewann seinen ersten Kampf durch Tomoe-Nage, seinen zweiten Gegner konnte er mit Harai-Goshi werfen, und auch den dritten Kampf konnte er für sich entscheiden.

Damit stand auch er im Finale.

Das Finale zwischen Maximilian und Martin konnte letztendlich Maximilian durch einen Wurf mit anschließender Festhalte für sich entscheiden.

Damit belegte Maximilian den ersten Platz und Martin den zweiten Platz.

In der Gewichtsklasse ? 38 kg ging Norman an den Start.

Er konnte den ersten Kampf durch einen Konter mit Ko-Soto-Gake für sich entscheiden, und auch den zweiten Kampf gewann er mit Harai-Goshi. Leider wurde er in seinem dritten Kampf selbst gekontert und musste seinen vierten Kampf durch einen Tai-Otoshi seines Gegners abgeben.

Damit belegte er einen dritten Platz in seiner Gewichtsklasse.

In der Gewichtsklasse ? 50 kg traten wieder gleich zwei Starter an: Andre und Marcel.

Marcel gewann seinen ersten Kampf durch einen langen Armhebel auf dem Bauch, den zweiten Kampf entschied er mit Morote-Seoi-Nage für sich, und den dritten Kampf gewann er wiederum mit einem langen Armhebel auf dem Bauch. Damit stand er im Finale.

Andre konnte seinen ersten Kampf durch Kesa-Gatame gewinnen, den zweiten Kampf entschied er durch einen Schlüssel am Boden für sich nachdem er lange Zeit hinten gelegen hatte und die Kampfzeit fast vorbei war, und auch den dritten Kampf gewann er durch einen Hebel am Boden.

Damit stand auch er im Finale.

Im Finale musste sich Marcel am Ende geschlagen geben, da er sich nicht mehr aus Andre`s Festhalte befreien konnte.

Damit belegte Andre den ersten und Marcel den zweiten Platz der Gewichtsklasse.

Als letztes startete noch Clifford in der Gewichtsklasse ? 60 kg.

Hier belegte er kampflos den ersten Platz.

Clifford konnte aber den Freundschaftskampf gegen einen Grüngurt aus der Gewichtsklasse + 60 kg durch Harai-Goshi gewinnen und hat sich seine Urkunde verdient.

Zusammenfassung:

Name / Gewichtsklasse / Kämpfe / Siege / Niederlagen / Platz

weiblich

Julia Nossol     – 36 kg     2     1     1     2.

männlich

Maximilian Lutoschka     – 35 kg     4     4     –     1.

Martin Lang     – 35 kg     4     3     1     2.

Norman Totzke     – 38 kg     4     2     2     3.

Marcel Brettschneider     – 50 kg     4     3     1     2.

Andre Nossol     – 50 kg     4     4     –     1.

Clifford Jung     – 60 kg     (1)     (1)     –     1.

Damit dass alle Kämpfer mindestens die Hälfte ihrer Kämpfe gewonnen haben und alle mit einer Urkunde und einer Medaille nach Hause gehen durften, können wir zufrieden sein.

Insgesamt drei Erste, drei Zweite und einen Dritten Platz.

Aber wie immer bleibt zu beachten: Wir dürfen uns nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen !

Vorallem die erstaunliche Menge Shidos hätte nicht sein müssen.

Aber trotzdem ein Klasse Ergebnis.

Max

Hinterlasse eine Antwort

Du musst Dich einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

Zur Werkzeugleiste springen