Tuzla Cup Frauen/Männer am 10.06.12 in Berlin

12. Juni 2012 in Wettkampfberichte

Wettkampfberichte

Heute nun Tag zwei in Berlin. Mit dabei waren Tasmin, Maria und Vivien.

Diesmal ging es gleich frühmorgens um 7 Uhr los und die Hoffnung war groß, diesmal eher wieder die heimatlichen Gefilde zu sehen. Und die Wettkämpfe begannen auch zügig und ohne lästige Listenfehler wie am Vortag.



Unsere drei verteilten sich brav auf verschiedene Gewichtsklassen: Vivien -57kg, Tasmin – 63kg und Maria -70 kg.

Den Anfang machte Vivien (9TN):

In der am stärksten besetzten FrauenGK traf sie als Erstes auf die Braungurtin Mandy Böttcher vom BC Randori. Diese zog sich erstmal einen Shido wegen Herunterziehens zu, bevor sie von Vivi mit einem tiefen Seoi-Nage auf Ippon abgelegt wurde.

Kampf zwei gegen die Polin Walorzcyk (blau) wurde von Vivi mit Waza-Ari für Uchi-mata und einer Festhalte entschieden.

Das hieß damit schon „Finale“!

Die Finals wurden an diesem Tag bis zum Ende aufgespart und so musste Vivien ganz schön warten, bis sie endlich wieder antreten durfte.

Um 15:30 Uhr stand sie dann endlich der Danträgerin Morzinek vom TuS Hellersdorf gegenüber.

Im harten Griffkampf schenkten sie sich nichts und auf eine schnelle Aktion ihrer Gegnerin fiel Vivien auf Waza-Ari. Während eines Bodenkampfes fiel die Kontaktlinse von Morzinek auf Ippon, was Vivien leider nichts nutzte, da sie danach mit Ko-soto-gake ebenfalls auf Ippon gekontert wurde. Allerdings ist Vivi noch verwendbar, die Kontaktlinse wahrscheinlich nicht mehr.

Damit ein klasse 2. Platz für Vivien!



Siegerehrung bis 57 kg

Maria durfte als nächstes kämpfen (7TN):

Sie musste gleich als erstes gegen eine Schwarzgurtin vom BC Randori antreten. Die sehr aggressiv kämpfende Gegnerin setzte sich im Kampfverlauf mit einem Uchi-mata durch und bescherte damit Maria die Trostrunde.

Dort traf sie auf Anne Kamischke (braun, PSG Dyn.BRB). Diese machte einen recht stabilen Eindruck, doch Maria machte gut Druck. Schön setzte sie sich mit ihrem Griff durch und war ständig aktiv. Bei einem O-uchi-gari Ansatz von Maria konnte ihre Kontrahentin sie aber leider auf Ippon kontern und damit war der Wettkampf für Maria beendet.



Am längsten musste Tasmin aus ihren Einsatz warten.


Bei 6 TN wurde in zwei Dreier-Pools gekämpft. Von den sechs Kämpfern trugen drei den schwarzen Gürtel und zwei davon tummelten sich mit Tassi in Pool B. Ein wirklich schweres Los!

Um 14:20 Uhr war es soweit und Tasmin stand Anne Zienterra von JTB gegenüber.

Von Anfang an war Tassi auf der Hut und verhinderte stets, dass ihre Gegnerin ihren hohen Griff über der Schulter durchsetzen konnte. Dazu setzte sie erfolgversprechend mehrmals Uchi-mata an, wurde aber einmal auf Yuko gegengedreht. Bevor sie selbst mit Yuko für Uchi-mata ausgleichen konnte, erhielt Zienterra einen Shido für zu langes einseitiges Greifen. Am Boden konnte Tasmin einer Festhalte leider nicht mehr entgehen und musste den Kampf abgeben.

Auch ihre zweite Gegnerin kämpfte sehr aggressiv (Stella Przbyll , PSV Berlin – nein, ich habe keinen Vokal vergessen 😉 ).

Tasmin griff aktiv an und konnte gefährliche Situationen gut entschärfen. Przbyll kassierte einen Shido wegen Mattenrand, was Tassi aber keinen Vorteil mehr verschaffte, da sie durch einem O-soto-gari einen Ippon einstecken musste. Damit 5. Platz für Tasmin.

Glückwunsch an alle drei Mädels für ihre Kämpfe und ihren super Einsatz!

Weitere Infos gibts auf der Homepage vom AC Berlin.

Zum Beispiel die Ergebnisse der Frauen, und die Kampflisten -57 kg, -63 kg und -70 kg.

Zusammenfassung:

Name / Alterklasse / Gewichtsklasse / Teilnehmer / Kämpfe (ges.-gew.-verl.) / Platz



Vivien Haupt     Fr / -57 / 9 / 3 / 2 / 1 / 2.

Tasmin Hirschfeld     Fr / -63 / 6 / 2 / 0 / 2

Maria Weidner     Fr / -70 / 8 / 2 / 0 / 2

Moni

Hinterlasse eine Antwort

Du musst Dich einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

Zur Werkzeugleiste springen