Du durchsuchst das Archiv für VL.

Niederlagen am dritten Kampftag der Verbandsliga

5. Mai 2007 in Wettkampfberichte

Wettkampfberichte

Am heutigen dritten Kampftag der Verbandsliga fuhr die Weixdorfer Männermannschaft bestehend aus Robert Junghans, Dominic Albrecht, Benjamin Vogel, Tobias Krauthakel, Max Sieger, Roland Langer, Stefan Schubert und Martin Weiher (das Geburtstagskind) nach Bautzen um sich mit dem JC Crimmitschau und dem PSV Kamenz zu messen.

Da Kamenz als Ausrichter ihres Heimkampfes zu wenig Fläche für die 12m * 12m Matten hatten, richtete der Verein seinen Heimkampf zusammen mit dem PSC Bautzen in der Trainingshalle der Bautzner aus, weshalb auch noch die Mannschaften von Zittau, Bautzen und die Leipziger Löwen anwesend waren.

Eine völlige Neuheit in der Geschichte der Verbandsliga!

Die erste Kampfpaarung lautete SG Weixdorf – JC Crimmitschau.

Im ersten Kampf musste Stefan in der –90kg ran. Er konnte seinem defensiv-kämpfenden und stellenden Gegner zweimal mit Hiza-Guruma auf Koka werfen, sein Gegner schaffte dies nur einmal. Damit gingen wir 1:0 in Führung.

In der –60kg startete Dominic der diese Begegnung leider abgeben musste.

Ebenso Benjamin in der –66kg. Damit zog Crimmitschau an uns vorbei. –73kg konnte Tobias, nachdem er im Boden knapp einer Würge entkommen war, ebenfalls im Boden mit Festhalte gewinnen.

2:2.

Das Geburtstagskind Martin startete höher, in der +100 kg. Den erheblich schweren Gegner konnte er anfangs mit hohem Tempo unter Druck setzen, letztendlich konnten ihn die circa 30 kg Gewichtsunterschied doch auf Waza-Ari werfen und in die Festhalte nehmen, aus der sich Martin trotz heftigster Befreiungsversuche nicht befreien konnte.

2:3

Leider konnten Max und Roland, beide über Limit starten ihre Kämpfte nicht gewinnen und verloren durch Fusswurf und Festhalte, was den Crimmitschauern den letztendlichen Schlussstand von 2:5 (20:50) einbrachte.

JC Crimmitschau – PSV Kamenz:

Da sich die Kamenzer gegen den Tabellenführer vermutlich nur sehr geringe Siegchancen ausrechneten, stellten sie nur fünf Starter auf und liessen die –60 und die –90kg-Klassen offen.

Damit ging Crimmitschau automatisch mit 2:0 in Führung, aber die Befürchtungen der Kamenzer bestätigten sich sowieso, und Crimmitschau konnte alle (!) weiteren Kämpfe gewinnen und fettete Kamenz mit 7:0 (70:10) ab!

In unserer zweiten Begegnung standen wir den Kamenzer Judokas gegenüber:

PSV Kamenz – SG Weixdorf:

Max begann in der –90 kg und gewann hier, da sein Gegner vor Kampfbeginn aufgrund einer Verletzung aufgab.

In der –60 kg musste Dominic gegen Christo Janakiev ran, welcher ihn mit einem schnellen tiefen Seoi-Nage zu Fall brachte.

In der –66 kg musste sich Benjamin ebenfalls geschlagen geben.

Tobias konnte wiederum auf 2:2 ausgleichen indem er seinen Gegner im vorherigen Kampf analysiert und den O-Goshi als passendes Rezept gefunden hatte. Kurz und schmerzlos. Ippon.

Das Geburtstagskind wollte wiederum in der +100kg starten und beendete hier wenigstens das Lächeln von Peer Tomschke, der vermutlich mit weniger Gegenwehr und kompromislosen Wurfansätzen gerechnet hatte. Leider waren die Kilos auch hier wieder gegen Martin und er musste sich geschlagen geben.

3:2

In der –81 kg startete Roland und fiel hier nach längerem Gerangel auf Sumi-Gaeshi.

Damit war der Kampf für uns leider schon wieder vorbei.

Da Stefan ebenfalls mit Ippon verlor, kam wieder ein Endstand von 5:2 (50:20) gegen uns zustande.

Damit ging der vorletzte Kampftag enttäuschend für uns aus und vor dem letzten Kampftag stehen wir auf dem Abstiegsplatz… Es sieht dunkel aus am Horizont, aber noch ist noch nicht alles verloren.

Gegen den 8. Platz kämpfen wir noch…

Aber Kopf hoch Jungs. „Wer kämpft kann gewinnen. Wer nicht kämpft hat schon verloren!“ (Berthold Brecht)

Maks

PS.: Wir brauchen für nächstes Jahr auch so ein Motto dass die ganze Mannschaft vor dem Kampf brüllt. Gute Vorschläge erwünscht 🙂

Glück gehabt – Klassenerhalt geschafft

18. Juni 2006 in Wettkampfberichte

Wettkampfberichte

An diesem Wochenende musste unsere Männermannschaft zum vierten und gleichzeitig letzten Kampftag der Verbandsliga.

Abschlusstabelle 2006 Nachdem wir bei den vorherigen drei Kampftagen nur einen Kampf für uns entscheiden konnten, ging es diesmal gegen die erst- und drittplatzierten in der Liga, RBS Leipzig und PSV Kamenz.

Obwohl wir beiden Kämpfe mit 2:5 abgeben mussten, reichten unsere gewonnen Einzelkämpfe aus um uns noch vor Zwickau und Döbeln als 6. von 8 Ligamannschaften zu platzieren.

Die Siege für Weixdorf holten Robin Herold (2x), Max Sieger und Stefan Schubert.

Zur Werkzeugleiste springen