Pokalturnier männlich Langhessen | Judo Weixdorf

Pokalturnier männlich Langhessen

19. April 2018 in Wettkampfberichte

Wettkampfberichte

Jetzt endlich der Bericht vom Pokalturnier aus Langhessen. Erst einmal kurze Entschuldigung dafür, dass es so lang gedauert hat.
Wir haben uns pünktlich 07:00 Uhr am Hillig getroffen und sind dann direkt nach Langhessen aufgebrochen. Mit dabei waren Matthieu, Gustav, Matteo, Tim, Tobias, Leif, Lukas E., Finn H., Emil, Damian, Richard, Tilman, Nico, Beni K. und Oskar. Als Fahrer und Motivatoren war Familie Mey, Frau Bräkow, Herr Buder, Herr Eisele, Herr Hopke und Herr Liebig (ich hoffe ich habe keinen vergessen).

Unser leichteste war an dem Tag Matthieu in der Altersklasse U11 in der Gewichtsklasse -28Kg mit 10 Teilnehmern. Im Stand war Matthieu immer etwas zarghaft unterwegs, aber ab dem Moment wo es in den Boden ging konnte man ihn nicht mehr stoppen. 3 seiner 4 Kämpfe konnte er mit einer Festhalte beenden. Im letzten Kampf, im Finale, funktionierte die Bodenüberlegenheit dann aber leider nicht mehr. Nichts desto trotz stand Matthieu auf einem ganz starken 2. Platz.

Unser zweiter U11er war Gustav in der Gewichtsklasse -43 Kg. Gustav hatte nur einen Gegner in seiner Gewichtsklasse. Diesen konnte er sehr gut kontrollieren und holte mit einem Koshi-guruma und einem O-Soto-Gari jeweils einen Waza-Ari was der Sieg bedeutete und somit der 1. Platz in seiner Gewichtsklasse. Danach kämpfte Gustav in einem Freundschaftskampf noch gegen einen ebenbürdigen Kämpfer aus Rodewisch. Dieser Kampf wurde im Anschluss mit einem Hantai entschieden, wo Gustav leider nicht als Sieger gewertet wurde.

In der U13 machte Matteo in der Gewichtsklasse -31 Kg eine Solonummer. Aber auch Matteo musste nicht ohne Kämpfe nach Hause fahren. Er bekam es mit den beiden schwereren Kämpfern aus der Gewichtsklasse -34 Kg zu tun. Der erste Kampf war eine kleine Lehrstunde, auch wenn Matteo sofort versuchte den Kampf für sich zu entscheiden. Sein Wurf wurde übernommen und er musste eine Niederlage hinnehmen. Im zweiten Kampf lief es dann deutlich besser. Mit einem schönen Konter mit anschließender Festhalte konnte Matteo den Kampf für sich entscheiden. Am Ende stand er aber so oder auf dem 1. Platz.

Der zweite im Bunde der U13 war Tim. Er kämpfte in der Gewichtsklasse -38 Kg mit 8 Kämpfern. Tim war gut drauf und holte sich im ersten kampf einen schönen Sieg mit einem O-Uchi-Gari mit anschließender Festhalte. Im zweiten Kampf ging es recht ausgeglichen zur Sache, sodass am Ende über Hantai entschieden wurde. Hier konnte Tim aber glänzen und gewann die Entscheidung. Im Finale zahlte Tim dann gegen einen starken Tschechen etwas Lehrgeld und musste einen Konter und damit die Niederlage hinnehmen. Dennoch ein starker Tag und ein verdienter 2. Platz.

Bei der U15 wurde es dann etwas kuschelig, da wir in der Gewichtsklasse -40 Kg gleich 3 der insgesamt 7 Startern aufstellten. Tobias kam nicht wirklich in den Kampftag rein und musste an diesem Tag mehr Erfahrung sammeln als diese abzugeben. Leif hatte da etwas mehr Glück. Sehr Defensiv begann er seinen ersten Kampf und gerat in Rücklage. Doch am Ende probierte er mit wirklich nur noch 2 Sekunden auf der Uhr eine spektakuläre Opfertechnik die ihn in die nächste Runde führte. Lukas begann seinen ersten Kampf sehr stark gegen den starken Grüngurt aus kamenz. Im Golden Score verließen Lukas aber die Kräfte und er musste die Niederlage mitnehmen. Danach, wie sollte es auch anders sein mussten unsere Sportler gegeneinander kämpfen. Tobias gegen Lukas. Dort zog Lukas in die nächste Runde ein. Bei Leif ging es gegen einen starken Sportler aus Tschechien. Dieser zeigte Leif das es nicht einfach werden würde und holte sich am Ende den Sieg durch eine Festhalte. Im Kampf um Platz 3 war dann wieder Sg Weixdorf angesagt. Im Kampf zwischen Leif und Lukas hatte am Ende Lukas die Nase vorn und holte sich den 3. Platz.

Finn kämpfte für uns an dem Tag in der Gewichtsklasse -55 Kg. Er musste sich den Pool mit 3 weiteren Sportlern teilen. Finn bekam ein sehr schweres Los. Alle seine Kämpfer waren keine leichten Gegner. Dennoch versuchte Finn viele Dinge um die Kämpfe so schwierig wie möglich zu gestalten. Aber an diesem Tag wollte es einfach nicht sein und Finn musste leider seine Kämpfe abgeben. Nichts desto trotz, auch wenn es heute nicht geklappt hat, der Wille des Gewinnens und der Ehrgeiz haben gezeigt das es beim nächsten mal auf alle Fälle wieder klappen wird.

Emil startete in der mit 5 Startern besetzten Gewichtsklasse -60 Kg. Auch Emil hatte heute so seine Schwierigkeiten und kam nicht so richtig in den Kampfmodus. Nachdem er 3 Kämpfe abgeben musste und sich natürlich der Ärger und Frust anstaute sollte es im vierten und letzen Kampf dann doch noch klappen. Emil behielt die Nerven und drückte seinem Gegner immer wieder Strafen auf, sodass dieser am Ende die Matte mit Hansoku-Make verlassen musste. Am Ende stand Emil auf dem 3. Platz.

Damian startete eine Gewichtsklasse höher. In der -66 Kg standen mit ihm 6 Sportler auf der Liste. Damian musste auch erst einmal in den Kampftag kommen und gab seinen ersten Kampf unglücklich ab. Aber der zweite sollte dann wesentlich besser werden. Mit einem starken O-Soto-Gari holte sich Damian den Sieg. Im Halbfinale musste er dann aber auch etwas Lehrgeld zahlen und sich einem schönen Koshi-Uchi-mata geschlagen geben. Aber auch hier stand am Ende der 3. Platz auf der Urkunde.

In der U18 waren die leichtesten heute bei uns Richard und Tilman. Sie waren mit 7 weiteren Sportlern in der Gewichtsklasse -60 Kg am Start. Richard begann die Session stark und ging in Führung. Allerdings gab es eine kleine Unaufmerksamkeit und Richard gab den Kampf zum Ende hin noch ab. Tilman sein erster Kampf begann ebenfalls sehr gut. Aber auch hier reichte die Luft nicht bis zum Ende und Tilman musste eine Niederlage hinnehmen. Im zweiten Kampf trafen dann wieder unsere Sportler aus Weixdorf aufeinander. Hier spielte Richard seine längere Erfahrung aus und gewann. Damit war Tilman leider aus dem Turnier ausgeschieden. Richard hatte noch einen Versuch. Dieser sollte auch nicht ungenutzt bleiben, allerdings wurde Richard 2x gegengedreht und musste den Kampf damit abgeben.

Nico ging für uns in der Gewichtsklasse -66 Kg an den Start. Diese war mit insgesamt 7 Sportlern gefüttert. Nico startete sehr ambitioniert und versuchte seinem Gegner den Kampf nicht einfach so zu überlassen. Dennoch spielte der Altenburger seine Erfahrung aus und holte mit 2 Waza-Ari den Sieg. Im Zweiten Kampf lief es dann aber nocheinmal besser. Denn Nico zeigte einen schönen Ko-Uchi-Gari der sofort mit Ippon bewertet wurde. Der letzte Gegner war dann leider nochmal eine kleine Lehrstunde. Denn der Braungurt lies nix anbrennen und holte sich gegen Nico den Sieg. Dennoch war es ein starker Kampftag, da viel Erfahrung gesammelt werden konnte.

Bei unseren Männern gingen in der Gewichtsklasse -73Kg, Beni K. auf die Tatami. Bei ihm waren 6 weitere Sportler mit dabei. Beni bekam ein schweres Los. Dennoch gab Beni Gas und versuchte alles um den Sieg zu holen. Doch am Ende war es auch heute nicht Benis Tag und er bekam 2x eine kleine Lehrstunde. Beni sagte im Anschluss des zweiten Kampfes: „Das war heute nix“. Aber auch nix ist für die Erfahrung immer wieder viel wert und man kann aus allen Kämpfen immer etwas mitnehmen.

Der letzte im Bunde war Oskar. Er ging in seiner guten -81 Kg Klasse mit 2 weiteren Startern an den Start. Oskar traf in seinem ersten Kampf auf seinen Dauerrivalen Bruck. Die Kämpfe gehen jedes mal anders aus. Diesmal zog Oskar den kürzeren und musste den Kampf abgeben. Im zweiten Kampf ging es dann gegen einen starken wenn auch etwas unfairen Kämpfer aus Riesa. Oskar seine nette Geste wurde promt mit Ko-Uchi-Maki-Komi bestraft aus der er nicht mehr herauskam. Aber Oskar stand am Ende auf dem 3. Platz.

Am Ende war es wieder ein spannender Kampfsamstag der mehr positiv als negativ zu betrachten ist. Auch wenn es bei einigen am Ende nicht funktioniert hat, die Erfahrung die gesammelt worden, werden irgendwann die erhoffte Ernte einbringen. Nach der Siegerehrung und dem obligatorischen Gruppenfoto fuhren wir sehr pünktlich wieder nach Hause.

 

Beni

 

 

Name AK GK TN Kämpfe gew. ver. Platz
Matthieu Mey U11 -28 10 4 3 1 2.
Gustav Feldmann U11 -43 2 2 1 1 1.
Matteo Mey U13 -31 1 2 1 1 1.
Tim Franke U13 -38 8 3 2 1 2.
Tobias Bräkow U13 -40 7 2 2
Leif Buder U13 -40 7 3 1 2
Lukas Eisele U13 -40 7 3 2 1 3.
Finn Hopke U15 -55 7 3 3
Emil Hache U15 -60 5 4 1 3 3.
Damian Liebig U15 -66 6 3 1 2 3.
Richard Kleint U18 -60 9 3 1 2
Tilman Riedel U18 -60 9 2 2
Nico Liebig U18 -66 7 3 1 2
Benjamin Kurz -73 6 2 2
Oskar Feldmann -81 5 2 2 3.

 

Hinterlasse eine Antwort

Du musst Dich einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

Zur Werkzeugleiste springen