POKAL GEHOLT

5. November 2002 in Wettkampfberichte

Wettkampfberichte

Ja richtig gelesen. Die U11 der SG Weixdorf kämpfte beim Pokalturnier des BSV ?Traktor? Schmölln am 03.11.02 in Putzkau sehr gut und gewann sogar den Pokal der Altersklasse. Nachdem am Vortag, Sonnabend dem 02.11.02, schon die U13 und U15 (männlich und weiblich) ihr Können unter Beweis gestellt hatten (siehe Erics Bericht vom 1. Kampftag) und sehr gut abgeschnitten hatten, waren am 03.11.02, dem folgenden Sonntag, auch noch die U11, die U17 und die Männer und Frauen dran.

Bei dem Turnier war auch ein polnischer Judoclub (aus Wroclaw) anwesend, an deren Teilnehmern die Kämpfer der U17 der SG mächtig zu tun hatten.

Die Kämpfe gestalteten sich sehr interessant und aufgrund der vielen Starter in der U11 gewannen wir schließlich auch den heißbegehrten Pokal.

Die Riege der weiblichen U11 war aber doch eher spärlich besetzt:

Julia Nossol war in ihrer Gewichtsklasse (- 28 kg) die einzige Starterin und hatte somit automatisch den ersten Platz. Ihre beiden Freundschaftskämpfe verlor sie leider beide.

Die zweite weibliche U11 Starterin war Charlotte List. Sie war eine von zwei Starterinnen in der Gewichtsklasse bis 36 Kilogramm und verlor den Kampf gegen ihre Gegnerin und auch einen Freundschaftskampf.

In der U11 männlich waren mit Abstand die meisten Starter der SG Weixdorf mitgefahren.

10 Starter in 6 unterschiedlichen Gewichtsklassen:

Maximilian Lutoschka, Norman Totzke und Tobias Lißner kämpften alle in der Gewichtsklasse bis 32 Kilogramm. Damit machten sie schon die Hälfte der Gesamtstarteranzahl in ihrer Gewichtsklasse aus. Maximilian kämpfte viermal, und gewann dreimal. Er verlor nur im Finale gegen Norman, den späteren ersten Platz, und belegte den zweiten Platz. Norman gewann gegen Maximilian und Tobias und auch seine anderen Gegner und war somit erster in der Gewichtsklasse. Tobias gewann von seinen drei Kämpfen einen und verlor aber anschließend gegen Norman und Maximilian. Er belegte aber trotzdem noch einen dritten Platz.

Rico Arndt kämpfte in der Gewichtsklasse bis 35 Kilogramm. Es waren in dieser Gewichtsklasse aber nur zwei Starter. Trotzdem er seinen einzigen Kampf verlor, belegte er einen zweiten Platz.

Finn Armin Schley startete in der Gewichtsklasse bis 38 Kilogramm. Von seinen drei Kämpfen, gewann er einen und verlor zwei. Beim anschließenden Wiegen waren seine Kontrahenten aber leichter. Er belegte einen guten dritten Platz.

Andre Nossol und Eric Zschech kämpften beide in der Gewichtsklasse bis 42 Kilogramm. Mit einem weiteren Starter in der Gewichtsklasse hatten beide zwei Kämpfe. Andre besiegte Eric und den dritten Starter und belegte den ersten Platz. Eric verlor zwar gegen Andre, gewann aber seinen zweiten Kampf und wurde Zweiter.

In der Gewichtsklasse bis 46 Kilogramm startete Marcel Brettschneider. Er gewann überragend in zwei von zwei Kämpfen und wurde in seiner Gewichtsklasse Erster.

Die Starter in der Gewichtsklasse + 46 Kilogramm waren Clifford Jung und Sebastian Hommel. Bei noch drei weiteren Startern in der Gewichtsklasse hatten beide jeweils vier Kämpfe. Clifford konnte davon leider nur drei Kämpfe bestreiten. Er gewann einen und verlor zwei. Danach musste er leider verletzt ausscheiden und konnte sich nicht mehr an seinem letzten Gegner versuchen. Sebastian kämpfte sehr gut und gewann drei von vier Kämpfen; einen verlor er. So wurde er zweiter.

Die Teilnehmerzahl in der männlichen U17 hingegen war eher bescheiden: drei Kämpfer und alle in der selben Gewichtsklasse (- 60 kg). Damit hatten wir von vornherein schlechte Chancen auf den begehrten Pokal. Aber wir probierten es trotzdem:

Die Gesamtstarterzahl betrug insgesamt sieben Starter (zwei davon vom polnischen Judoverein aus Wroclaw).

Steve Arndt startete im kleineren Pool (drei Starter). Er gewann einen Kampf und verlor zwei. Damit belegte er einen dritten Platz.

Philipp Schulz und Max Sieger starteten im größeren Pool (vier Starter). Philipp verlor drei von drei Kämpfen und schied aus. Max gewann zwei von vier Kämpfen und verlor zwei. Er belegte wie Steve einen dritten Platz.

Schließlich starteten noch zwei Judoka bei den Männern: Andreas und Robin Herold.

Andreas startete in der Gewichtsklasse bis 81 Kilogramm. Andreas schied leider nach zwei Kämpfen aus. Er verlor unter anderem gegen Roland Langer, den Sektionsgründer der Abteilung Judo, der nach Frauenhain gegangen war.

Robin kämpfte in Gewichtsklasse bis 90 Kilogramm und der ?Allkategorie? (auch ?Offene Runde? ? alle die sich einschreiben kämpfen gegeneinander, aber die Gewichtsklasse spielt hier keine Rolle). Er verlor seinen Kampf in seiner Gewichtsklasse und belegte den zweiten Platz. Er hatte noch einen Freundschaftskampf, und einen Kampf in der ?Allkategorie? gegen Roland Langer (der sich auch eingeschrieben hatte), die er leider auch beide verlor.

Alles in allem ein tolles Ergebnis: vier 3. Plätze, sechs 2. Plätze, und vier 1. Plätze.

Und somit viele Urkunden und auch einen Pokal in der Altersklasse U11.

Eine super Bilanz.

WEITER SO SG WEIXDORF

Copyright by Max

Hinterlasse eine Antwort

Du musst Dich einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

Zur Werkzeugleiste springen