Neujahrsturnier 2019 in Freitag Tag 1 (U13/U18/U21/MäFr)

14. Januar 2019 in Wettkampfberichte

Wettkampfberichte

Am letzten Sonnabend trafen sich Franz E., Gustaf F. und Anni S. früh zeitig mit ihren Betreuer Martin W. am Hillig um in das Wettkampf-Jahr 2019 zu starten und fuhren nach Freital. Da für die „alten Säcke“ später erst das Wiegen stattfand konnten sich Richard K., Hanna K., Pascal G. und Jörg S. später treffen. (Aber angekommen sind sie auch 😛 ),

U13

Nachdem wir angekommen waren und alle über die Waage gegangen sind, hieß es erstmal warten und erwärmen, bis der Wettkampf 10uhr los ging. Die Eröffnung des Wettkampfs nahm dieses Jahr der sächsische Innenminister vor. Unsere beiden Jungs hatten sich natürlich für die gleiche Gewichtsklasse entschieden, was natürlich nicht ganz so optimal ist aber für mich als Betreuer hieß es weniger Stress. Obwohl man bei 3 Startern auch nicht von Stress reden kann.

 

Gustav und Franz, -50kg, 6TN
Mit 6TN kämpften die beiden in zwei 3er Pools, bei denen Gustav im ersten Pool stand und Franz im zweiten. Gustav gewann seine beiden Pool-Kämpfe souverän mit Ruhe, Geduld, starker Boden-Arbeit und mächtig Kraft und lies auch seinen größeren und höher graduierten Gegnern keine Chance. Franz fielen seine Kämpfe nicht ganz so leicht, war aber super motiviert und kämpfte mit Bedacht. So konnte er seinen ersten Kampf mit einen O-soto-otoshi und einer anschließenden Festhalte für sich gewinnen. Im zweiten Kampf musste Franz sich nach einigen Minuten im Stand dann doch in einer Festhalte geschlagen geben.
Somit war Gustav 1. im Pool A und Franz 2. im Pool B, was bedeutet, dass sie gegeneinander um den Einzug ins Finale antreten mussten. Hier gewannen dann doch die Erfahrung und Kraft von Gustav. Somit hatte Franz den 3. Platz und Gustav kämpfte im Final gegen seinen ersten Gegner. Im Finale konnte Gustav eine kleine Unachtsamkeit seines Gegners ausnutzen und brachte ihn in eine Festhalte, die dann auch bombenfest war. Damit hatte Gustav den 1. Platz und den von ihm heiß ersehnten Pokal. (Gedächtnisprotokoll: „Ich will auch so einen Pokal! Den hat bei uns in der Familie jeder.“)

Anni, -44kg, 5TN
Anni hatte in ihren 5er-Pool auch einige Kämpfe vor sich. In den ersten Kampf startet sie mit voller Kampfeslust und konnte ihren Vorsprung über die volle Kampfzeit halten und gewann. Die anderen drei Kämpfe musste sie leider abgeben, da die Motivation leider von Kampf zu Kampf sank, obwohl da, denke ich, mehr drin gewesen wäre. Trotzdem konnte sich Anni den 3. Platz sichern.

U18/U21/MäFr

Nachdem die Siegerehrung der U13 beendet war und die später angereisten Sportler sich warm gemacht hatten ging es auch schon los.

Hanna, -70kg, 3TN
Hanna war an der unteren Grenz des Gewichtslimit ihrer Gewichtsklasse und das merkte man heute auch. Im ersten Kampf war Hanna noch gar nicht richtig da, als ihre Gegnerin sie herum wirbelte und sie auf den Rücken legt. Im zweiten Kampf war Hanna dann wach und konnte einige Zeit gut mithalten bevor sie dann dennoch aus einer Festhalte kein Entrinnen mehr sah. Somit hatte Hanna den 3.Platz.
Richard, -66kg, 2TN
Richard hatte nur einen Gegner und der kam aus der Tschechei. Richard musste im Stand höllischst aufpassen, denn sein Gegner legte ein ganz schönes Tempo an den Tag, doch Richi konnte gut mit halten, obwohl er doch ausschließlich mit verteidigen beschäftigt war. So kam es, dass Richi in einer kurzen Unachtsamkeit auf eine Abtaucher-Technik fiel. Somit belegte Richi den 2.Platz. Aber wir waren ja nicht wegen nur einen Kampf hier. Deswegen suchten wir noch einen Freundschaftskampf, auch aus der -66kg nur aus der U18, da bei den Männern in dieser Gewichtklasse keiner da war. Obwohl Richi’s Gegner eine Altersklasse unter ihn war, heißt es nicht, dass man sich ausruhen kann. Die beiden schenkten sich nix und Kämpften auf Augenhöhe, bis Richi seinen Gegner in eine Ura-gatame nahm und den Sack zu machte.
Pascal, +90kg, 4TN
Pascal hatte mit 3 Gegnern gut zu tun. Deswegen wollte er sich anscheinend im ersten Kampf nochmal so richtig aufwärmen (Wer Ironie nicht versteht, das war gerade welche!) So konnten beide in der normalen Kampfzeit einen Waza-ari erringen, um dann vor dem Golden-Score nochmal richtig durch zu atmen. Was beide auch nötig hatten. 😉 Im GS konnte Pascal dann den entscheidenden Punkt machen und ging als Sieger von der Matte. Die anderen beiden Kämpfe gewann Pascal, dank seiner intensiven Erwärmung, eindeutig und konnte damit den 1. Platz einnehmen.
Jörg, -100kg, 4TN
Jörg stand im ersten Kampf einen Gegner gegenüber, den er schon vor kurzem beim Weihnachtsturnier hatte, doch während er dort in kürzester Zeit fiel, konnte er heute über die volle Zeit gehen und sogar noch länger. Die beiden schenkten sich nix, konnten aber auch nicht wirklich Punkten. Außer ein echt toller Bein-Greifer von Jörg, der sofort mit Ippon bewertet wurde aber dann doch leider wieder zurück genommen wurde, da Bein-Greifer seit „kurzem“ bestraft werden. Im Golden-Score musste Jörg sich leider der 3. Strafe hingeben und verlor. Die anderen beiden Kämpfe konnte Jörg leider nicht antreten, da er sich bei dem Kampf an der Zehe verletzte. Somit belegte Jörg den 3. Platz.

 

Damit kann man nur sagen, dass es ein schöner Wettkampf war, wo leider viel zu wenige unserer Starter mit waren. Was durchaus an dem späten Aushang lag aber auch daran, dass in letzter Zeit die Bereitschaft zu Wettkämpfen zu fahren extrem abgenommen hat und nur noch das nötigste mitgenommen wird. Gerade dieser Wettkampf wäre für alle super gewesen und dann hätten wir vielleicht auch mal wieder Siegchancen in der Mannschaftwertung.

Name AK GK TN Kämpfe gew. ver. Platz
Gustav U13 -50 6 3 1 2 3.
Franz U13 -50 6 4 4 0 1.
Anni U13 -44 5 4 1 3 3.
Pascal U18 90 4 3 3 0 1.
Hannah U18 -70 3 2 0 2 3.
Richard U21 -66 2 1 (+1) 0 (+1) 1 2.
Jörg -100 4 1 0 1 3.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst Dich einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

Zur Werkzeugleiste springen