Lichtenberger Vereinsfest-Pokal / Randori – 04.09.2022

8. September 2022 in Wettkampfberichte

Wettkampfberichte

Am heutigen Sonntag trafen sich Albin, Felix, Anni und Filip für das Vereinsfest in Lichtenberg. Gerade für Anfänger ein höchst geeignetes Turnier, um die ersten Wettkampferfahrungen zu sammeln. Leider waren die vier Kämpfer noch nicht einmal die Hälfte derer, die hätten mitkommen können. Schade, da wir etwas zu wenige waren, um in der Pokalwertung auf ein Treppchen zu kommen.

Es traten insgesamt 30 Kinder aus 6 Vereinen an.

Dabei war auch Richard K., der als Kampfrichter seinen ersten Wettkampf richten durfte!

Nach der gemeinsamen Erwärmung wurde nach Größe angetreten und in Wettkampfpools zu je 5 Kindern zugeordnet. Und nachdem die Listen eingetragen waren, ging es auch schon los. Gekämpft wurde 3 Minuten durchgehend ohne die Zeit zu stoppen. Ippons und WazaAris wurden gezählt, Ippon führte nicht zum Kampfende. Es gab keine Sieger und Verlierer auf der Matte. Die erkämpften Wertungen der acht Besten eines Vereins flossen in die Pokalwertung ein.

 

Felix R.  – LöwenPool

Felix kämpfte als erstes gegen Valentin Moschke (gelb) und konnte zwei WazaAris für sich verbuchen. Als zweites stand er Konrad Böhme (gelb) gegenüber, konnte aber keine Wertung erzielen. Böhme war ein starker Gegner und Felix hatte zu tun gegenzuhalten, was er aber sehr gut machte. Als dritter Gegner traf er auf Arthur Hantsch (gelb). Auch hier war ein schon etwas erfahrener Kämpfer am Werk und Felix ging ohne Wertung aus dem Kampf. Als letztes traf er auf Hanna Meinel (w-g). Hier konnte Felix nochmal zeigen, dass man auch mit ihm rechnen muss! Er sammelte einen schönen Ippon mit OsotoOtoshi und zwei WazaAris für die Gesamtwertung. Schön gemacht! Weiter so!

 

Albin G. – LeopardenPool

Albin war gut drauf. Er war sehr konzentriert und war von unserer Truppe der Punktesammler des Tages. Im ersten Kampf gegen Theo Tschierwitz (wg) sackte er 2 Ippons ein. Seinem zweiten Gegner Maximilian Mühle (wg) ließ er auch nicht zum Angriff kommen und brachte 3 Ippons und 2 WazaAris nach Hause. Harro Kießling (wg) war ein guter Gegner und man sah einen sehr schönen Kampf. Jeweils zwei Ippon und 2 WazaAri für Albin. Zum Schluss ging es gegen Charlotte Huste (wg). Hier brachte es Albin auf 7 Ippons und einen WazaAri.
Tolle Kämpfe und dabei immer schön fokussiert! Super!

 

Filip W. – SchwalbenPool

Filip wirkte heute etwas unkonzentriert und musste leider einiges einstecken. Gegen Emil Bender (wg), Marlene Pietsch (wg), Max Breuer (wg) und Lena Klotsche (wg) konnte er selbst keine Wertungen erzielen. Doch gerade im Boden gab er sein Bestes, um Festhalten zu entkommen. Er hat sich alle vier Kämpfe wacker durchgeschlagen! Schön weitertrainieren, dann wird das auch !

 

Anni R. – HabichtPool

Auch Anni hatte heute eine für sie starke Gruppe erwischt und konnte keine Punkte gegen Benno Philipp (wg), Max Jahn (wg) und Lea Mütze (wg) einfahren. Trotz starker Gegenwehr konnte sie sich nicht durchsetzen, kämpfte aber stets bis zum Ende, auch wenn die Kraft und die Luft schön langsam ausging. Im letzten Kampf verletzte sie sich am Fuß, brachte den Kampf aber auch noch zu Ende. Zum vierten Kampf konnte sie dann allerdings nicht mehr antreten! Tolle Kampfmoral, der Rest kommt mit der Erfahrung!

Am Ende konnten sich unsere Vier auf den 5. Platz freuen und die entsprechende Urkunde mit nach Hause nehmen.

Alle hatten sich gut verkauft, meist mit Osoto-Otoshi.  Mal mit mehr, mal mit weniger Wirkung, was die Punkte anging. Aber für uns ist das Kämpfen eh das Wichtigste! Man kann gut kämpfen, auch wenn man nicht gewinnt! Und die ganze Palette haben wir heute gesehen. Weiter so! Immer schön trainieren! Ihr steht alle noch am Anfang – und der Rest kommt mit der Zeit!

Zum Schluss: Auch unser Richard hat sich wacker geschlagen! Glückwunsch zum ersten erfolgreich geschiedsten Wettkampf!

 

Moni

Hinterlasse eine Antwort

Du musst Dich einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

n/a
Zur Werkzeugleiste springen