Profilbild von Lui

LEM U15 in Rodewisch am 04.06.2016

6. Juni 2016 in Wettkampfberichte

Wettkampfberichte

Nach dem erfolgreichen BEM Wochenende trafen sich an diesem Samstag 4 Sportler und Sportlerinnen, um nach Rodewisch zur diesjährigen Landeseinzelmeisterschaft zu fahren.
Mit dabei waren: Emma Wenk, Leonie Müller, Lea Fischer und Pascal Gaulke. Außerdem hatten wir einen großen Fan-Block, bestehend aus Frau Müller, Frau Wenk, Frau Fischer und Herr Gaulke, dabei.

 

Los ging es mit den beiden Mädels Emma und Leonie, die die Gewichtsklasse -44 kg vertraten. Insgesamt waren hier 12 Teilnehmer am Start, also eine gut voll besetzte Gewichtsklasse.

Emma startete gegen eine orange-grün Gurtin, welche starken Betrieb machte und Emma zeigen konnte, wo es lang ging. Emma bekam in diesem Kampf leider 3 Shidos für Passivität und Stemmen. Sie verlor am Ende über die Zeit durch einen Yuko ihrer Gegnerin. Der 2. Kampf ging gegen Tabea Emmerich, eine bekannte von den BEM für Emma. Hier konnte Emma zeigen wo es lang ging und machte Betrieb. Tabea bekam einen Shido für Passivität. Diesen kleinen Vorsprung konnte Emma über die Zeit halten und gewann knapp am Ende. Ihr 3. Kampf ging gegen eine orange-grün Gurtin aus Eilenburg. Sie war sehr groß und hatte Emma leider direkt gut unter Kontrolle bringen können. Sie bekam für eine große Eindrehtechnik Waza-Ari und konnte Emma anschließend in eine Festhalte nehmen und den Kampf direkt für sich entscheiden. Somit war Emma leider ausgeschieden.

 

Leonies erster Kampf ging gegen eine grün Gurtin, der man direkt in den ersten Sekunden angesehen hat, dass sie wohl nicht nur zwei Trainings pro Woche absolviert. Leonie konnte jedoch gut mithalten und zeigte eigene super Ansätze. Auch Leonies Griff war stabil. Als beide im Boden waren drehte sich Leonie leider unglücklich in eine Festhalte ihrer Gegnerin rein, kam nach 15 Sekunden aber wieder heraus und es ging wieder im Stand weiter. Ihre Gegnerin konnte Leonie dann irgendwie (eine richtige Technik war nicht erkennbar) in den Boden drücken und bekam leider einen 2. Waza-Ari und gewann somit. In ihrem 2. Kampf stand Leonie der orange-grün Gurtin aus Emma 1. Kampf gegenüber. Hier lag Leonie fast bis zum Schluss mit einem Shido der Gegnerin vorn. Leider ergatterte die orange-grün Gurtin in den letzten Sekunden noch einen Yuko. Somit war das Ergebnis ausgeglichen. Am Ende gewann jedoch leider die Gegnerin, da sie im Boden wesentlich mehr Techniken zeigen konnte und so viele kleine Vorteile erzielte. Schade, aber es waren auch hier 2 sehr gute Kämpfe zu sehen!

 

Lea kämpfte in der Gewichtsklasse +63 kg und hatte hier insgesamt 6 Gegnerinnen. Der erste Kampf ging leider direkt gegen ihren Angstgegener Nora Bart (DHFK Leipzig). Lea konnte gut mit halten und zeigte eigene gute Ansätze bevor sie in einen unglücklichen Hebel im Boden gelangt und aufgeben musste. Schade, aber es war ein  schöner Kampf, der auch länger als 1 Minute ging, was bei einem Kampf gegen die größte Rivalin bisher echt eine gute Leistung ist! Jetzt stand Lea in der Trostrunde und hatte hier mit einem Freilos Glück gehabt. So ging der nächste Kampf nämlich schon um Platz 3. Hier stand sie einer grün Gurtin gegenüber. Beide setzten ihre Techniken an und beide bekamen auch einen Waza-Ari. Es war sehr spannend. Lea konnte dann den entscheidenden 2. Waza-Ari mit einem O-Soto-Otoshi holen! Spitze!! Somit stand Lea auf dem 3. Platz und darf in 2 Wochen zu den Mitteldeutschen Meisterschaften fahren!! Herzlichen Glückwunsch!

 

Pascal war heut unser Hahn im Korb und kämpfte in der Gewichtsklasse +66 kg und hatte hier insgesamt 7 Mitkämpfer. Sein erster Kampf ging gegen einen blau Gurt. Hier hatte Pascal sein übliches Problem: er drehte ganz viele Ippon-Seoi-Nages ein, ging aber immer wieder raus. Hier müssen wir dringend an einer guten Kombination arbeiten! 😉 Irgendwann schaffte es Pascal seinen Wurf durch zuziehen und konnte seinen Gegner auf Ippon werfen. Leider machten direkt die Kampfrichter eine Besprechung –  irgendwas war faul, und mir blühte auch direkt was. Pascal hat diesmal leider sofort oben um den Nacken gegriffen, was in der U15 leider noch bestraft wird. Der Ippon wurde ihm aberkannt, dafür bekam er einen Shido! Mist! Pascal sein Ehrgeiz schien aber geweckt zu sein, er schaffte es diesmal zwar nicht im Stand, aber im Boden: mit einer Kesa-Gatame besiegte er seinen Gegner diesmal endgültig. Super.
Der zweite Kampf ging gegen einen sehr sehr großen orange-grün Gurt aus Holzhausen. Dieser hatte volle Power und ein riesiges Technik-Repertoire (wir haben ihn davor schon beobachtet…) und konnte Pascal mit einer Festhalte besiegen. Sein letzter Kampf war jetzt der Kampf um Platz 3 und ging gegen einen alt bekannten: Thore. Hier war Pascal eindeutig überlegen und konnte einen wunderschönen Ippon-Seoi-Nage links werfen und bekam einen Ippon. Super! Herzlichen Glückwunsch zum 3. Platz!! Somit fährt auch Pascal zu den MDEM in 2 Wochen!

 

Dann war auch schon ein langer Tag mit vielen Gewittern über der Halle und zwei sehr erfolgreichen Platzierungen zu Ende. Es gab super Kämpfe und niemand muss sich ärgern. Es war heut ein sehr hohes Niveau vertreten und alle haben das beste daraus gemacht!

Ich war sehr sehr zufrieden mit allem und wünsche Pascal und Lea natürlich ganz ganz viel Erfolg bei den MDEM!

 

Luisa

 

 

Kämpfer          Kämpfe-Siege-Niederlagen                Platzierung

Emma               3-1-2                                                           /

Leonie             2-0-2                                                            /

Lea                   2-1-1                                                           3.

Pascal              3-2-1                                                           3.

 

Hinterlasse eine Antwort

Du musst Dich einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

Zur Werkzeugleiste springen