LEM Männer und Frauen in Rodewisch

29. September 2019 in Wettkampfberichte

Wettkampfberichte

Die diesjährigen qualifikationsfreien Landeseinzelmeisterschaften der Männer und Frauen fanden am 28.09.2019 in Rodewisch statt. Unsere 5 männlichen Teilnehmer verteilten sich (auch durch den persönlichen Einsatz einzelner) auf die 4 leichten Gewichtsklassen.

In der mit 9 Kämpfern besetzten Gewichtsklasse -60kg ml. starteten Richard und Dominic. Richard hatte das Pech kein Freilos zu haben und traf in seinem ersten Kampf auf Patrick Jäger vom CPSV. Der Grüngurt wäre eine durchaus lösbare Aufgabe gewesen. Aber leider fand er keinen richtigen Griff und wurde auf Ippon geworfen. Da Jäger seinen nächsten Kampf kurz vor dem Ende seiner Kampfzeit noch überraschend weggegeben hat, war Richard somit ausgeschieden. Dominic startete als erstes gegen Kevin Schulze (RJC Bürgstädt) und musste im Stand ordentlich aufpassen. Sein Gegner machte ordentlich Betrieb, kam zum Wurf und erhielt einen Waza-Ari. Trotz unterlage im Boden, darf man Dominic aber nicht unterschätzen. Da schaut man mal eine Sekunde nicht hin und schon liegt Dominic oben und hält seinerseits Osae-Komi, wofür er schließlich Ippon erhielt. Sein zweiter Gegner Nadim Elassaly lag Dominic sichtbar besser. So probierte er auch mal ein paar neue Sachen und auch ein paar „alte“, sammelte souverän 2 Waza-Ari und stand somit im Finale. Im letzten Kampf traf er mal wieder auf Martin Müller vom VFL Riesa. Es wurde der erwartet schwere Kampf, den der Riesaer am Ende mit einem zweiten Waza-Ari für einen konsequent durchgeführten O-Uchi-Gari für sich entscheiden konnte. Dominic belegte somit den 2. Platz.

Siegerehrung -60kg ml.

In der Gewichtsklasse -66kg ml (9 Starter) hatte Nico zuerst ein Freilos und startete gegen den Blaugurt Ahmad Agha Rahmi. Er lieferte einen starken ausgeglichenen Kampf ab und kassierte erst 20 Sekunden vor Ablauf der Kampfzeit einen Waza-Ari, den er dann auch nicht mehr aufholen konnte. Da sein Gegner nun im Halbfinale stand, ging es für Nico in der Trostrunde gegen Lukas Winkler (ESV Lokomotive Zwickau, blau). Diesen brachte er mit einem starken Kampf und beherzten Angriffen schier zur Verzweiflung. Nach der Hälfte der Kampfzeit konnte Nico sogar mit Waza-Ari für einen tiefen Seoi-Nage in Führung gehen. Da Winkler mit seinen eigenen Angriffen nicht zum Zuge kam, versuchte er es nun mit Kontern. Leider gelang es ihm dadurch einen weiteren Seoi-Nage Angriff (diesmal links ausgeführt) bei dem Nico leicht in Rückenlage geriet zu übernehmen. So musste Nico diesen Kampf leider mit Ippon abgeben. Rechnerisch erreichte Nico damit einen 7. Platz.

Tilman startete heute in der Gewichtsklasse -73kg ml. (13 Starter). Sein Gegner Niclas Morgner (JV Ippon Rodewisch) erwischte Tilman schon nach kurzer Zeit mit einem energisch geführten Hiza-Guruma, den er über den Rücken weiter führte und Ippon erhielt. Leider traf Morgner in seinem nächsten Kampf auf den späteren Sieger Kaiser  (Judo Holzhausen) und verlor. Somit war Tilman ausgeschieden.

Beni K. suchte heute die Herausforderung in der Gewichtsklasse -81kg ml., in die er souverän mit 73,3kg eingewogen wurde. Sein erster Gegner Alexander Quack vom CPSV nutzte einen nicht konsequent genug eingedrehten Wurfansatz, bei dem Beni ins Hohlkreuz kam für einen Konter, den er mit Ippon abschließen konnte. Quack gewann seinen nächsten Kampf und zog ins Halbfinale ein, was Beni den Weg in die Trostrunde bescherte. Dort traf er auf Marcel Leupold (JSV Werdau). Etwas übereifrig im Griffkampf rannte Beni leider in echter Superman-Manier seinem Gegner auf einen Seoi-Nage, der mit Ippon bewertet wurde. Somit war Beni leider ausgeschieden.

Gruppenfoto?

Gruppenfoto!

Name AK GK TN Kämpfe gew. ver. Platz
Richard Kleint -60kg 9 1 0 0
Dominic Albrecht -60kg 9 3 2 1 2.
Nico Liebig -66kg 9 2 0 2 7.
Tilman Riedel -73kg 13 1 0 0
Benjamin Kurz -81kg 9 2 0 0

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Du musst Dich einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

Zur Werkzeugleiste springen