Erfolge bei der Mitteldeutschen Einzelmeisterschaft U15

31. Juli 2022 in Wettkampfberichte

Wettkampfberichte

Nach sehr guten Ergebnissen bei der Landesmeisterschaft U15 kann sich auch das Ergebnis der Mitteldeutschen Einzelmeisterschaft sehen lassen. Qualifiziert hatten sich gleich 5 Kämpfer aus Weixdorf: Johanna, Emma, Nina, Timo und Conrad.

Der Anfahrtsweg war diesmal etwas länger – bis nach Thüringen, genauer gesagt Rudolstadt. Ohne Probleme konnte diese erste Hürde überwunden werden und auch beim Wiegen hatte jeder sein Gewicht. An den Start gingen insgesamt 151 Teilnehmer aus 51 Vereinen.

In Johanna’s Gewichtsklasse -40kg waren insgesamt 4 Teilnehmer, so durfte sie heute drei mal kämpfen. Johanna konnte sich in ihrem ersten Kampf gegen ihre Gegnerin Emily Höber vom CPSC Budo, wie auch schon zur LEM, konsequent durchsetzen. Sie holte sich ihren Sieg mit einem starken Koshi-guruma. Im zweiten Kampf stand ihr Antonia Wild vom JV Ippon Rodewisch gegenüber. Bei den Landesmeisterschaften konnte Johanna gegen sie gewinnen. Jedoch hatte ihre Gegnerin heute die bessere Technik. Sie brachte Johanna in den Boden und hielt sie Mune-gatame. In Johanna’s letztem Kampf spielte ihre Gegnerin Carolin Hackel vom JSC Stotterheim ihre Größe aus und zwang Johanna zu Boden. Leider verlor Johanna hier durch eine Kesa-gatame.

Damit hat Johanna bei ihren ersten MDEM ein Super Ergebnis hingelegt, sie erkämpfte sich einen 3. Platz!

 

Nina teilte sich mit acht anderen Starterinnen die -57kg.

Nina und ihre Gegnerin Eloisa Kerstin vom SV Medizin Erfurt machten sich ihren ersten Kampf nicht leicht. Beide ließen sich nicht die Butter vom Brot nehmen. Der Kampf endete im Golden Score und ging für Nina’s Gegnerin aus. Im zweiten Kampf stand Nina ihrer Gegnerin Fischer vom JSV Erbstromtal gegenüber, die Nina mit einem schönen Osoto-gari besiegen konnte. Nun stand der letzte Kampf an…Kampf um Platz 3! Nina wollte sich den 3. Platz bei den MDEM nicht entgehen lassen, so gewann sie gegen ihre Gegnerin Heiße vom JSC Stotternheim.

Auch Nina kämpfte super auf so hohem Niveau! Ein verdienter 3. Platz für Nina.

 

Emma durfte heute ebenfalls drei Mal kämpfen in der -52kg. In ihrem ersten Kampf stand ihr Anna – Lena Haberland vom B/W Gerwisch gegenüber. Emma warf einen Osoto-gari auf Waza-ari und hielt ihr Gegnerin anschließend mit Kesa-gatame fest. Im zweiten Kampf gegen Leni Reipisch vom SV Halle holte Emma sich im Golden Score den Punkt für sich. Da Emma am Anfang ein Freilos erhielt stand nun das Finale an.

Im Finale stand Emma ihrer Gegnerin Fiona Vater vom JC Leipzig (Landesmeisterin) gegenüber. Emma ließ sich von ihr nicht aus dem Konzept bringen. Als es dann in den Boden ging, musste sich Emma leider einem Hebel durch Vater geschlagen geben.

Emma legte eine starke Leistung hin und wurde Vize-Mitteldeutsche Einzelmeisterin in der Gewichtsklasse – 52kg!

Herzlichen Glückwunsch!

 

Timo startete in der -43kg. Im ersten Kampf gegen Jannic Förster vom JSV Auma hatte er Probleme in Fahrt zu kommen und kassierte 2 Shidos. Jedoch verhinderte er die schwunghaften Versuche seines Gegners. Im Golden Score unterlag er dann jedoch einem Ippon-seoi-nage. In der Trostrunde ging es gegen Jonas Rühlicke von B/W Gerwisch. Dieser Kampf konnte schnell mit einem, zwar etwas unsauberen, aber dennoch ausreichenden Osoto-gari gewonnen werden.

Somit stand Timo bereits im Kampf um Platz drei gegen Tayler Wagner vom JV Leipzig-Stahmeln. Wie auch bei der LEM war es ein knapper Kampf beider Konkurrenten und Timo konnte mit Waza-ari in Führung gehen. Nachdem er sich im Boden allerdings kurzzeitig aufrichten, nutzte Wagner die Gelegenheit und drehte Timo um. Die anschließende Festhalte beendete den Kampf.

Somit gelang Timo ein immer noch starker 5. Platz.

 

Conrad hatte mit vier Kämpfen in der -66kg die meisten Kämpfe des Tages.

Der erste Kampf gegen Tim Lochmann vom PSV 05 Köthen könnte souverän mit O-otshi-gari gewonnen werden. Sein zweiter Gegner Moritz Wetzel vom Kodokan Erfurt war da schon ein deutlich schwerer Brocken. Wetzel nutzte das Hinterherlaufen von Conrad aus und warf einen sauberen Ippon durch Utshi-mata. Mit der selben Technik gelang ihm später auch der Gesamtsieg. Gegen Konrad Reisshauer vom SV Blau-Rot Pratau konnte Conrad wieder seine Größe ausnutzen und innerhalb der ersten zehn Sekunden den Kampf beenden. Mit einem Hitza-guruma schleuderte er seinen Gegner “von der Matte”. Leider konnte er das nicht im vierten Kampf gegen Viktor Bertram ,ebenfalls vom Kodokan Erfurt, wiederholen. Stattdessen lief er unglücklich auf ihn auf und wurde erneut mit Utshi-mata geworfen.

Auch wenn Conrad somit keinen Podiumsplatz bekam, konnte er dennoch erste Erfahrungen gegen fortschrittliche Techniken wie Utshi-mata sammeln.

 

Somit waren die sehr gut organisierten Mitteldeutschen Einzelmeisterschaften 2022 für uns beendet. Mit 3 Medaillen bei 5 Qualifizierten, ist das eine phänomenale Ausbeute. Man muss bedenken, dass die MDEM in der U15 die höchste Ebene ist. Das alle dennoch mindestens einen Kampf gewinnen konnten, lässt auf umso bessere Ergebnisse im nächsten Jahr hoffen. Vielen Dank gilt auch den Eltern, welche uns zum wiederholten Male gefahren haben, auch wenn der Weg etwas weiter war. Das Eis zurück in Dresden hatten sich somit allesamt verdient.

 

 

Name AK GK TN Kämpfe gew. verl. Platz
Johanna U15 -40kg 4 3 1 2 3
Emma U15 -52kg 11 3 2 1 2
Nina U15 -57kg 9 3 2 1 3
Timo U15 -43kg 10 3 1 2 5
Conrad U15 -66kg 11 4 2 2 7

 

Hinterlasse eine Antwort

Du musst Dich einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

n/a
Zur Werkzeugleiste springen