Bezirksmeisterschaft U14 in Görlitz am 27.9.08

29. September 2008 in Wettkampfberichte

Wettkampfberichte

Am heutigen Samstagmorgen machten sich neun Judoka der SG Weixdorf auf den Weg nach Görlitz um an den BEM U14 teilzunehmen.

Angetreten waren: Lea Krause, Wanda Schöne, Vanessa Schreiber, Annika und Mareike Weber, Viola und Jonas Haupt, Eric Tielo und Lukas Antoniou.

Die ersten Vier jeder Gewichtsklasse konnten sich für die in zwei Wochen in Chemnitz stattfindenden Landesmeisterschaften qualifizieren.

Die Mädchen:

Die sechs Mädchen hatten sich wahrlich meisterhaft auf die bereitstehenden Gewichtsklassen verteilt!

(Name, Gewichtsklasse, Teilnehmer, Kämpfe/Siege/Niederlagen, Platzierung)

Lea, – 30 kg, 2 TN, 1/0/1, 2. Platz

Ihren einzigen Kampf des Tages hatte Lea gegen Katharina Parascandola vom VfB Hellerau. Der Orangegurtin konnte sie lange widerstehen, leider fiel sie am Ende doch auf O-Soto-Otoshi. Damit belegte Lea den zweiten Platz.

Wanda, – 33 kg, 5 TN, 4/2/2, 3. Platz

Mit vier Gegnerinnen im Pool-System, hatte Wanda heute mit am meisten zu tun.

Im ersten Kampf ging es gegen die Favoritin Laura Ackermann aus Boxdorf, der Wanda im Standkampf entkommen konnte. Im Bodenkampf geriet sie allerdings in eine Yoko-Shio-Gatame, aus der kein Entkommen war. Auch gegen Franziska Hallmann vom SV Rüsseina musste Wanda sich geschlagen geben. Ihre anderen beiden Kämpfe gegen Alicia Grüttner aus Hellerau und Linda Reuschner vom DS Pirna konnte sie beide mit O-Soto-Gari vorzeitig beenden. Damit der dritte Platz.

Viola, – 36 kg, 3 TN, 2/2/0, 1. Platz

In der Gewichtsklasse – 36 kg problemlos mit zwei Kämpfen durch. Den ersten Kampf gegen Nele König vom BSV Schmölln beendete sie mit einer Yoko-Shio-Gatame, gegen Paola Doelle vom DS Pirna bekam sie zwei Waza-Ari (O-Goshi und Yoko-Shio-Gatame).

Damit ein sicherer erster Platz.

Vanessa, – 40 kg, 10 TN, 3/2/1, 3. Platz

Vanessa hatte eines der vollsten Teilnehmerfelder des Tages erwischt. Nach einem Freilos trat sie als erstes gegen die Gelb-Orange-Gurtin Röschke an und war mit zwei Waza-Ari siegreich. Im Einzug ins Finale musste sie sich der späteren Erstplatzierten Thalheim geschlagen geben und verletzte sich zudem noch am Finger.

Dennoch bestritt sie den folgenden Kampf um Platz drei gegen Günther von Grün-Weiß 90 und konnte mit O-Soto-Otoshi vorzeitig Siegen! Ein verdienter dritter Platz!



Annika, – 44 kg, 4 TN, 3/1/2, 3. Platz


Im Viererpool konnte sich Annika im ersten Kampf knapp mit Koka gegen Wiebka Knifka aus Radeberg durchsetzen. In den anderen beiden Kämpfen musste sie sich leider Helene Aurich (Kamenz) und Juliane Wilhelm (Pulsnitz) geschlagen geben. Damit belegte Annika den dritten Platz.

Mareike, – 48 kg, 3 TN, 2/2/0, 1. Platz

Mareike setzte sich in zwei Kämpfen schnell und sicher durch. Rowina Caspari konnte sie schnell mit O-Goshi auf die Matte befördern. Lena Langer ahs Pirna ereilte ebensoschnell dasselbe Schicksal!

Damit auch für Mareike der erste Platz!

Die Jungs:



Eric, – 55 kg, 9 TN, 4/1/3, 5. Platz


Eric musste sich in seinem ersten Kampf dem Orangegurt Dorow aus Neustadt stellen. Sehr aufgeregt ging er in den Kampf, musste für einen Wurf seines Gegners nur einen Yuko hinnehmen, und die anschließende Festhalte lösen, geriet aber in einen Waki-Gatame (Hebel mit der Körperseite) und musste aufgeben.

In der Trostrunde war Eric ruhiger und konnte mit einer Kesa-Gatame gegen Pfarsky siegreich von der Tatami gehen. Damit stand er im Kampf um Platz 3, den er leider an den Kamenzer Stoll abgab.

Auch den folgenden Kampf um den Nachrückerplatz für die Landesmeisterschaften vergab Eric gegen den Bautzner Boogk, obwohl er schon mit Waza-Ari in Führung lag. Fünfter Platz – schade, aber Kopf hoch (in beiderlei Sinn!!)

Lukas, – 60 kg, 7 TN, 2/0/2, 7. Platz

Lukas musste seine beiden Kämpfe leider abgeben. Gegen den Kamenzer Lorenz rollte er über den Rücken ab – Ippon für den Gegner – und im Trostrundenkampf gegen den Großenhainer Klaue musste er zwei Waza-Ari (O-Uchi-Gari, Yoko-Shio-Gatame) gegen sich einstecken.



Jonas, – 60 kg, 7 TN, 2/1/1, 3. Platz


Ebenfalls bis 60 kg startend, fiel Jonas im ersten Kampf gegen Huth (HSG Turbine Zittau) auf Tani-otoshi und eine anschließende Kesa-Gatame seines Gegners. Durch ein glückliches Los stand er damit aber schon direkt im kleinen Finale, dass er mit Ko-Uchi-Maki-Komi für sich entschied.

Damit Platz 3 für Jonas!

Dank guter Organisation waren die Wettkämpfe dann auch zügig beendet und wir konnten mit sieben Platzierten und damit LEM-Qualifizierten die Halle wieder verlassen.

Allen Qualifizierten viel Glück für die Sachsenmeisterschaften am 11.10.08 in Chemnitz.

gruppenfoto

Gruppenfoto

eric

Eric beim Kämpfen

Lukas

Lukas beim Kämpfen

maks

Hinterlasse eine Antwort

Du musst Dich einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

Zur Werkzeugleiste springen