4. Kampftag Landesliga 2022 (6. Platz)

5. Juli 2022 in Wettkampfberichte

Wettkampfberichte

Am Sonntag den 3.7.22 war der 4. und damit der letzte Kampftag der Landesliga in Sachsen. Hierzu kamen alle 10 Mannschaften aus Sachsen nach Bischofswerda, um die Platzierungen auszukämpfen. Also machten auch unserer sehr jungen (mit wenigen Ausnahmen 😉) Mannschaft sich auf den Weg.

Der Modus war relativ einfach. Die jeweilig ersten beiden aus dem Pool Ost und West traten überkreuz gegen einander an, um die Finalisten und das anschließende Final auszukämpfen. Platz 3 und 4 der Pools trafen sich auch überkreuz um Platz 5-8 auszukämpfen und die jeweilig 5. Plätze der Pools traten gegeneinander an. Da wir beim letzten Kampftag leider keine Punkte holen konnten, kämpften wir als 3. des Pools Ost gegen den 4. aus West, TSV 1864 Schlettau.

SG Weixdorf – TSV 1864 Schlettau:

Heute starteten wir mit dem Ziel, dass alle die gern möchten, auch einen Einsatz bekommen. Aber in einigen Gewichtsklassen war die Auswahl nicht so groß, so dass da immer die gleichen dran sind. So startete Martin (+100) mit einen souveränen Auftaktkampf und sicherte den ersten Punkt. Torsten (-100) konnte auch direkt nachlegen, so dass wir schon 2 Punkte auf der Uhr hatten. Georg (-66) machte in seinem Debüt einen sehr starken Kampf und holte Punkt Nummer 3. Dominic (-60) hatte einen starken Gegner, wo wir wussten, dass es schwer wird. Er konnte sehr gut mithalten hatte aber 20 Sekunden vor Schluss einen Waza-ari gegen sich und musste volles Risiko gehen, um den Kampf zu drehen. Das hatte leider nicht geklappt und verlor. 3:1 noch für Weixdorf. Auch Beni (-81) stand dieses Jahr das erste Mal für die Mannschaft auf der Matte und verletzte sich gleich am Kopf. So mussten wir den Kampf auch leider abgeben. Es stellte sich raus, dass es nix schlimmes war aber dennoch gute Besserung. Unser Vorsprung schrumpfte auf 3:2. Damian (-90) konnte mit seiner ersten Aktion mächtig Eindruck schinden aber leider nicht punkten. Im zweiten Angriff versuchte er das gleiche wieder, doch sein erfahrener Gegner nutzte dies gleich aus und gewann. Damit stand es 3:3 und es wurde im letzten Kampf nochmal richtig spannend. Ludwig (-73) musste es jetzt in seinem Debüt reisen und das machte er bravourös. Damit holten wir den ersten Sieg mit 4:3.

Damit standen wir im Kampf um den 5. Platz gegen Rodewisch II.

SG Weixdorf – JW Ippon Rodewisch II:

Da Beni nicht nochmal kämpfen konnte hatten wir ein Problem, da er unser einziger -81er war und nun war es gar nicht so leicht eine geeignete Aufstellung zu finden. Dominic hatte sich bereit erklärt mit unter 60kg etwas (21kg) höher zu starten. Dafür bekam Niklas seinen ersten Einsatz in der -60. Kurz um, wir mussten leider alle Kämpfe abgeben, was erst einmal eindeutig klingt. Aber die Kämpfe waren sehr ausgeglichen aber die letzte Konsequenz hat gefehlt.

Somit belegten wir einen guten 6. Platz, der mich mit dieser jungen Mannschaft für die kommenden Jahre sehr optimistisch stimmt. Alle sind heiß aufs Kämpfen und die Trainingsmoral stimmt auch, wenn jetzt noch der ein oder andere von den alten Füchsen auch mal wieder zum Training kommt und im Randori die erlangte „Weisheit“ an die jungen Wilden abgibt. Haben wir gute Chancen, demnächst auch eine Medaille am Ende umgehängt zu bekommen.

Am Ende des Tages setzte sich im Finale im aller letzten Kampf der PSC Bautzen mit 4:3 gegen den PSV Kamenz durch. Also dass wir gegen die beiden Finalisten keine Punkte am 3. Kampftag geholt haben, war also keine Schande. 😉

Jungs es war mir ein Fest! Weiter so!!!

 

Name AK GK TN Kämpfe gew. ver. Platz
Dominic Albrecht -60 2 2 0 2 6.
Niklas Lehmann -60 2 1 0 1 6.
Georg Fröbel -66 2 2 1 1 6.
Ludwig Ebert -73 2 2 1 1 6.
Benjamin Kurz -81 2 1 0 1 6.
Damian Liebig -90 2 2 0 2 6.
Torsten Keil -100 2 2 1 1 6.
Martin Weiher -100 2 2 1 1 6.

 

Hinterlasse eine Antwort

Du musst Dich einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

n/a
Zur Werkzeugleiste springen