3. Kampftag Verbandsliga Männer in Oederan: Weixdorf weiter ungeschlagen!

10. Mai 2014 in Wettkampfberichte

Wettkampfberichte

Am heutigen dritten Kampftag der Verbandsliga Sachsen konnten die Weixdorfer mit zwei klaren Siegen gegen den VfL Riesa II und den gastgebenden TSG Oederan weitere Punkte holen und stehen nun auf dem zweiten Tabellenplatz!

 

Nach dem hervorragenden Start am 22.3. in Chemnitz mit zwei Siegen, ging es heute nach Oederan.

Mit dabei waren:

– 60 kg: Dominic Albrecht, Adrian Orzyszek

– 66 kg: Conrad Prusaß, Markus Herold

– 73 kg: Maximilian Lutoschka, Eckart Schröder, Maks Sieger

– 81 kg: Mario Conzendorf, Moritz Haupt

– 90 kg: Torsten Keil, André Nossol

– 100 kg: Martin Weiher

sowie die Fans und Fotografen Moni und Maria, Sandro und Coach Robert.

Eine beachtliche Truppe und an dieser Stelle gleich ein großes Lob ans Team: Es freut mich immer wieder wie man sich auf euch verlassen kann! Es sind immer alle mit dabei – so ist es auch viel schöner – und es gibt selten Probleme mit dem Gewicht! Es macht einfach Spaß mit euch! Ich danke vor allem den Kämpfern die heute nicht zum Einsatz kamen und trotzdem voller Eifer und mit Feuer bei der Sache waren!!

Schon allein zahlenmäßig konnten wir die anderen Teams beim Antreten ausstechen.

 

VfL Riesa II vs. SG Weixdorf: 2:5 (20:41)

Bereits im ersten Duell konnten Punkte klargemacht werden – damit hatten wir nicht unbedingt gerechnet!

-73 kg startete Maks und musste die vollen fünf Minuten Kampfzeit gegen Florian Sorgatz (schwarz) gehen. Er konnte seinem Gegner drei Shidos einbrocken, was ihm letztendlich den Sieg einbrachte.

maks

Maks -73 kg

 

Im zweiten Duell -100 kg war André seinem Gegner Anton Frank (braun) auf O-Uchi-Gari unterlegen und Riesa konnte ausgleichen.

 

Im Superleichtgewicht -60 kg lieferte sich Adrian ein Duell gegen Martin Müller das im Standkampf sehr ausgeglichen war. Beide Kämpfer kamen nicht zu großen Wurfansätzen. Im Boden nutzte Adrian aber die erste Chance und konnte seinen Gegner in eine bombenfeste Dreieckshaltetechnik (Sankaku) nehmen und einen weiteren Sieg für Weixdorf einfahren.

adrian

Adrian hält Sankaku-Gatame bis zum Ippon

 

Torsten war im vierten Kampf -90 kg gegen Martin Gamoke im Standkampf zu defensiv und kam anscheinend dem Tempo seines Gegners nicht hinterher. Oder sparte er sich nur Kräfte?? Wie schon Adrian suchte Torsten konsequent seine Chance im Bodenkampf und behielt beim Übergang vom Stand zum Boden (wie am Freitag geübt!) den Arm seines Gegners, verdrehte diesen und konnte seinem Gegner damit ein „Aua!“ entlocken, das die Kampfrichter als eindeutigen Schmerzenslaut und damit Aufgabe anerkennen mussten. Damit bereits das 3:1 für Weixdorf und noch drei Chancen!

torsten

Torsten wird in Kürze hebeln

 

Im Halbleichtgewicht -66 kg ging Conrad gegen Franz Bruhn (braun) zu Werke und kam mit seiner Spezialtechnik Ippon-Seoi-Nage leider nicht zum Zug – sein Gegner hingegen schon. Riesa verkürzte auf 3:2.

 

Doch schon Maximilian konnte im vorletzten Duell -81 kg gegen Christian Schöne (schwarz) den Sack zumachen. In einem offensiven, teilweise riskanten, Kampf musste Maximilian mehrere Wertungen für Konter gegen sich einstecken, ließ sich aber nicht hängen und siegte mit einem O-Uchi-Gari auf Messers Scheide, aber dennoch mit Ippon! Damit stand es 4:2 und wir waren „durch„!

 

maximilian-1

Maximilian riskiert und gewinnt

 

Somit konnte Martin völlig befreit ins letzte Duell starten und seinen Gegner Christoph Möbius zweimal mit seiner Spezialtechnik Soto-Maki-Komi werfen und damit siegen.

martin

Martin mit Spezialtechnik Soto-Maki-Komi

 

Der amtliche Endstand damit 5:2 für Weixdorf!

sieg-gegen-riesa

VfL Riesa II vs. SG Weixdorf: 2:5 (20:41)

 

VfL Riesa II vs. TSG Oederan: 4:3 (40:30)

Im Mittelkampf war Riesa dem Gastgeber der in starker Unterzahl antrat (5) überlegen.

 

TSG Oederan vs. SG Weixdorf: 1:6 (10:60)

Im letzten Duell des Tages war der Gastgeber wiederum in Unterbesetzung auf der Matte. Damit gingen zwei Punkte in den niedrigen Gewichtsklassen direkt an uns. Ein Polster, aber keine Sieggarantie!

(Im Nachgang erfuhren wir dass der eingewogene 66 kg-Kämpfer der Oederaner derzeit an einem Bandscheibenvorfall leidet und nur im Extremfall dass das Gegnerteam keinen Starter stellen könnte, auf die Matte gegangen wäre.)

 

Wieder begann Maks die Mannschaftsbegegnung und konnte sein Team durch einen Punktsieg mit einer Festhalte in Führung bringen.

 

Andrés Sieg gegen Kai Metzler (schwarz) und Adrians kampfloser Punkt brachten Weixdorf nach drei Duellen auf drei Zähler!

 

Zwar musste sich Torsten Amadeus Veit (schwarz) bis 90 kg einem tiefen Seoi-Nage und anschließendem Hebel geschlagen geben, aber der kampflose Sieg von Markus -66 kg brachte bereits das ersehnte 4:1.

 

Maximilian erhöhte mit einem Sieg durch eine sehr verworrene Hebeltechnik gegen Robert Wrede (schwarz) -81 kg auf 5:1.

 

maximilian-2

Maximilian ist mit Hebel erfolgreich

 

Martin schien im Abschlussduell +100 kg gegen Roy Pieth erst unterlegen und musste Yuko und Waza-Ari gegen sich hinnehmen, drehte aber mit einem fulminanten Tai-otoshi (oder eher Harai-Maki-Komi?) das Geschehen und beförderte seinen Gegner voll auf den Rücken.

 

6:1! Hammer!

 

sieg-gegen-oederan

TSG Oederan vs. SG Weixdorf: 1:6 (10:60)

 

Nach den zwei gewonnen Begegnungen war die Freude im Weixdorfer Team natürlich riesig und ebenso sah das Gruppenfoto aus:

gruppenfoto

 

Mit den heutigen vier Punkten stehen wir knapp hinter dem VfL Riesa auf dem zweiten Tabellenplatz! Dabei ist zu beachten dass der zweite Kampftag für uns auf den 14. Juni verschoben wurde und uns somit noch ein Kampftag und mögliche Punkte fehlen.

Krönender Abschluss der Saison wird der Doppelkampftag am 5. Juli in der Weixdorfer Gerhard-Grafe-Halle sein. Ab 10:30 Uhr findet dort der zweite Kampftag der Verbandsliga Frauen, ab 14:00 der letzte Kampftag der Männer statt! Wir hoffen an diesem Tag auf zahlreiche Fans die sich hoffentlich mit uns über weitere Punkte freuen können!

 

Zusammenfassung:

Name / Gewichtsklasse / Kämpfe-Siege-Niederlagen
Albrecht, Dominic – 60 1 1
Orzyszek, Adrian – 60 1 1
Herold, Markus – 66 1 1
Prusaß, Conrad – 66 1 1
Lutoschka, Maximilian – 73 2 2
Schröder, Eckart, – 73
Sieger, Maks – 73 2 2
Conzendorf, Mario – 81
Haupt, Moritz – 81
Nossol, André – 90 2 1 1
Keil, Torsten – 90 2 1 1
Weiher, Martin – 100 2 2

 

Vollständige Kampflisten und die Tabelle gibt es wie immer beim Sachsenjudo (–> Sportgeschehen –> Liga).

 

gruppenfoto

 

jubel

 

jubel-2

Bilderserie „Jetzt mal alle Jubeln“

 

Hinterlasse eine Antwort

Du musst Dich einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

Zur Werkzeugleiste springen